Unbwusste Schöpfungen

Unbwusste Schöpfungen

Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit kann seltsame unbewusste Blüten hervor bringen.

Eine Frau ist in einen verheirateten Mann verliebt, dessen Frau schwer krank ist. Nennen wir sie mal Ursula. Ursula die jüngere Frau ist für Frank, den verheirateten Mann, ein Anker, eine Tankstelle um diese schwere Zeit und den Abschied von seiner Frau, die über die Regenbogenbrücke gehen wird, durchzustehen.

Vielleicht keine alltägliche Situation aber auch nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Ich möchte mir dir, hinter den Schleier dieser Aufführung schlüpfen und dir, dass was mir gezeigt wird, aufzeigen. Es sind unbewusste Spiele und dies meine ich durchaus liebevoll. Es sind Verstrickungen, Verdrehungen aus vielen Programmen die in uns alle eingespießen wurden.

Jeder der Mitspielere*in hat eine Rolle in dieser Aufführung, die unbewusst abläuft und ihr/ihm dient um sich zu spüren. In der Trennung von der Liebe zu erfahren.

Die kranke Ehefrau

Da ist viel Schmerz durch die Ehe in ihr angehäuft und vollkommen unbewusst, rächt sie sich mit der Krankheit an ihrem Mann Frank. Jetzt endlich muss er mal für sie da sein. Endlich sieht er sie mal wieder, wenn auch mit Sorgen und Angst, aber das ist egal, hauptsache er wendet sich „mir“ wieder zu. Haupsache er ist mal wieder für „mich“ da.

Doch in dem ganzen gibt es wie in allem, auch ein Lichtblick, ein Geschenk, so die beiden ihr Spiel durchschauen. Sie erhalten die Chance, das Geschenk, über ihre gemeinsamen Jahre zu reden und sich selbst und dem anderen zu Vergeben, damit die Liebe und Dankbarkeit nochmals spürbar fließen kann und es ein Abschied gestaltet wird, der in Liebe geschieht.

Der Ehemann Frank

Nun, er ist ein Lebemann und den reizen des weiblichen etwas ausgeliefert. So gab es viele Flirts und auch den einen oder anderen „Seitensprung“. Er weiß, dass sich seine Frau davon sehr verletzt fühlt. Aber nicht nur das, wie so viele Männer ist seine Arbeit ein Schutzschild, eine Art Flucht aus dem scheinbarern Enge von Ehe und Familie.

Er hat zwar ein schlechtes Gewissen, weil man das ja nicht tut. Aber er kann halt nicht anders. Sein Spiel gibt ihm das Gefühl, ein attraktiver, begehrenswerter Mann zu sein. Es bestätigt ihn. Er tut es also nicht böswillig und die Absicht ist auch nicht, damit jemanden zu verletzen. Sein Verhalten ist nicht gegen seine Frau oder andere gerichtet, es dient ihm. Es ist eine Krücke, die ihm subtil vermittelt: Ich bin okay. Ich bin ein toller Mann. Was er sicherlich ist aber selbst nicht wirklich daran glaubt und sich als toller Mann sehen kann.

Auch jetzt braucht er den unschuldigen Flirt mit Ursula. Das macht ihn zum Mann, der die Situation packen/bewältigen kann.

Das Geschenk für Frank liegt im offenen und ehrlichen Gespräch mit seiner Frau. In der Aussöhnung mit sich selbst und den „Vorwürfen“ seiner Frau. Es bedeutet für die beiden, durch den Hades ihrer Ehe zu gehen und die einandere scheinbar trennenden Aspekte in einem neuen Licht zu sehen. Zu sehen, dass es ihr gemeinsames unbewusstes Spiel, ist/war.

Ursula

Auch Ursala bringt ihr Päckchen mit und ist ein Teil der ganzen Auffrührung die da gerade aufgefürhrt wird. Ursula fühlt sich mit all ihren Zellen danach geliebt zu werden, nach Geborgenheit, nach Sicherheit. Es ist dass junge Mädchen, welches vom Vater verjagt wurde als es sehr jung schon schwanger wurde – im Stich gelassen, da wo sie seine Hand, seinen Schutz am meisten gebraucht hätte.

Diese Aspekte des guten Vaters sieht Ursula in Frank. Sie verklärt ihn. Hebt ihn auf einen Sockel und gleichzeitig lösen ihre Gefühle für ihn, ein schlechtes Gewissen in ihr aus – denn das tut man nicht. Er ist verheiratet und seine Frau ist sterbenskrank und sie selbst ist ja auch verheiratet … So ist sie, nicht erst seit dem Auftauchen von Frank, ständig in Drama Aufführungen wo es immer um einen weiteren Mann im Außen geht. Immer auf der Suche nach der verlorenen Liebe und Geborgenheit welche das junge Mädchen damals so dringend gebraucht hätte.

Dieses Spiel spielt sie unbewusst schon sehr lange und leidet seit langem an Überforderung, Erschöpfungszustände, erwartet von sich Höchsleistungen in allen Bereichen in der Hoffnung dadurch Annerkennung, Bestätigung ihres Wertes zu erhalten. Um das Gefühl von Wertlosigkeit im Innern zu übertünchen.

Obwohl sie zwischen ihren verliebtheitsgefühle in Frank und der inneren Grenzen, dessen was „man“ tut/darf und was nicht, völlig zerrissen ist, gibt ihre diese „Aufgabe“ Halt und Sinn. Ich bin gut, ich bin für Frank da ohne etwas von ihm zu erwarten … aber, wird er mich je lieben? WErden wir ein paar werden? Oh je, sowas darf ich doch gar nicht denken – wenn sie stirbt, dann bin ich vielleicht sogar daran schuld, weil ich mir wünsche mit ihm zusammen zu sein …

Für Ursula liegt das große Geschenk der Heilung ihres Vaterthema. Sie kann die Vergangenheit mit ihrem Vater heilen, nicht durch Frank sondern durch das wache erkennen, was sie in Frank sieht. Zu erkennen, dass es das junge Mädchen ist, welches Franks Liebe sucht. Wenn sie dies schafft, dann erst ist sie wirklich so frei, eine Freundin, Begleiterin für Frank und dessen Frau zu sein und den Fluss der Selbstliebe und Nächstenliebe wird aktiviert.

Doch es kommt „schlimmer“. Ursula wacht eines Morgens auf und fühlt sich krank. Ruft ihren Arzt an uns schilder ihre Symptome: Hals- und Gliederschmerzen, brennende Augen – C.arolina Test unbedingt. Natürlich positiv, weil sie dies gerade braucht. Eine Auszeit braucht und sie braucht etwas, damit Frank sich auch um sie Sorgen macht.

Ich sehe, dass Ursula dieses Drama bis zu einem gewissen Grade gerade braucht … sehe aber auch, dass sie zu weit gehen könnte … nur um im Mittelpunkt zu sein … So ähnlich wie jemand der mit Suizid droht um im Mittelpunkt zu sein … ihre Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit ist so immens groß, dass ihr Geist ein Szenario erschafft, mit welchem ihr nicht bewusst ist, dass sie sich selbst gefährdet.

Schuld gibt es nicht

Wer jetzt glaubt, dies sei doch irre, sowas tut doch kein „normaler“ Mensch, die/der darf gerne selbst tiefer bei sich schauen, welche unbewussten Spiele in einem selbst so alle ablaufen :-*

Es gibt in diesen Spielen keine Schuldigen. Es sind alte Programme und ich decke diese hier auf, um dich hinter den Schleier ganz subtiler Wellen des unbwussten Erschaffens, aufzuzeigen. Es ist ein Beispiel, wie wir durch die Programme die uns von der Quelle, von uns selbst trennten, uns in Spiele verstricken die uns beegen statt zu erweitern.

Werden diese jedoch gesehen/erkannt, kann man echt darüber schmunzeln und das Spiel für sich selbst ändern und eine schönere/bessere Aufführung kreieren.

Achte gut auf deine Gedanken, sie werden Wirklichkeit.

Gerne begleite ich dich durch das Chaos deiner Programme, damit du diese durch neue und für dich bessere, leichterer und beschwingtere ersetzen kannst.

Seom – Licht – du warst niemals falsch, weil du immer richtig bist <3

Die Buchung deines Seelengesprächs, einer Heilbotschaft oder Traumanalyse ist hier möglich. Danke.

Namaste, Michèle

Namen und Geschichte sind, aus den Erfahrungen die ich in meinen Begleitungen mache, frei erfunden und zusammen gewürfelt.

Bild Pixabay

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code