Was ist jetzt dran?

Zwischendurch verliere ich die Geduld – um dann festzustellen, dass mir nichts anderes übrig bleibt, als mich in Geduld zu üben und geschehen zu lassen, was gerade alles im Außen und damit auch in mir geschieht …
 
Aber manchmal zerrt mir dieses ganze C-Dings echt gehörig an den Nerven, respektive, James beginnt heiß zu laufen, Emotionen kochen hoch und dann würde ich am liebsten … Da kommt so eine Wut hoch – um dann festezustellen, dass auch sie gerade an diesem Spiel rein gar nichts ändert.
 
Je nach dem wie stark die Idee ist, ich müsste jetzt … mich positionieren, Beiträge von jenen Teilen, die als „Verschwörungstheoretiker*innen“ mehr und mehr gesperrt oder gelöscht werden, gehe ich in der Natur spazieren, wenn der Druck nicht so arg ist, dann male ich und machmal ist das in C zu fallen schneller als ich in der Natur oder beim Malen bin, dann gebe ich eben auch mal meinen Senf dazu … Obwohl eh schon alles was auch immer ich dazu sagen könnte, bereits von vielen anderen gesagt ist … Viele verschiedene Szenarien werden erlebt und nun geht es bei Einzelnen darum, sein Szenario als das einzig richtige zu intallieren, andere zu überzeugen, zu verungimpflichen, zu entfreunden … und … und … und …
 
Und ehrlich gesagt, habe ich auf diesen ganzen Mindfuck so gar keine Lust – vergesse es nur hin und wieder und folge dann dem Impuls, kurz mitzuspielen, bis die/der erste kommt und sagt: Du liegst falsch, das und das ist DIE Wahrheit.
 
Echt eh, manchmal beneide ich die Menschen, die die Wahrheit kennen. Die vollkommen davon überzeugt sind, dass das einzige mögliche Szenario das eines schrecklichen, kleinen Monster ist, dass zwischen 100.000 und einer Million Tote laut RKI, verursachen k ö n n t e …
 
Nein, ich beneide sie nicht wirklich. Lieber bin ich meinem Zwischenraum des Nichtwissens als dieses bisher sich nicht bestätigte Szenario mitzufüttern und damit zu erschaffen …
 
Ach ja, jetzt tue ich es schon wieder – mich über diese einseitige noch zugelassen Information zu ärgern …
 
Nein, ich lasse es hier stehen.
 
Ich habe eine Idee was das Spiel hinter dem Spiel alles nach sich ziehen, verändern könnte … doch WISSEN weiß ich gar nichts. Da wir unsere Realität als Gesamtmenschheit selbst kreieren, wird sich weißen, welche wir täglich erschaffen und was die Realität, z.B. für meine noch ungeberonen oder präziser, noch ungezeugten Enkelkinderm, wir gemeinsam erschaffen werden …
 
Vamos a ver.
 
Was ist jetzt dran?
 
Mir klar werden, welche Welt, welches Lebenskrypt ich meiner Tochter und meinen oder den Enkelkinder unserer Kinder, hinterlassen will.
 
Zurück ins Zeitalter der Marktwirschaft/Konsumgesellschaft = Ausbeutung, Unterdrückung und Zerstörung von Mensch, Tier und Natur – nein DANKE.
 
In was für eine „Welt“ willst du leben, welche irdischen Erfahrungen willst du machen?

Welche Welt willst du unseren Kindern hinterlassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code