TANZ DER SCHATTEN

TANZ DER SCHATTEN

Dünnhäutigkeit zieht zwischen uns ein. Worte, Ideen, Entscheidungen … die in beiden Schmerz auslöst. Das Ego, die Schattenthemen tanzen einen wilden chaotischen und beide scheinbar überfordernden Tanz und Mauer bauende Distanz, lösen den Fluchtimpuls aus … Worte, die klären wollen, stiften noch mehr Verwirrung, wecken noch mehr Schatten, trennen noch mehr, verstärken den Fluchtimpuls …

AUSSTEIGEN

Ja, ich stieg dann gestern abend aus und flüchtete zu einer Freundin. Als ich mich nach 2 Stunden entschied, mich auf den Heimweg zu machen, war Pepino in der Weite der Olivenhainen verschwunden und tauchte ersts wieder gegen Mittelnacht auf. Er, sein Freiheitsdrang führte mich in eine 3stündige Herzatmungsmeditation. Jeder aufkommende Gedanken, jede Geschichte, jeder Versuch Erklärungen für das Geschehen zwischen uns, zu finden, löste sich wie vorbeiziehende Wolken in mir auf …

Was blieb war ein tiefer Schmerz im Herzchakra. Ein loderndes Feuer des Schmerzes und gleichzeitig sich als schwarzes Loch anfühlend. Atmen. Fühlen. Atmen. Durchlaufen lassen. Atmen. Annehmen. Atmen. Da sein lassen. Atmen. Zulassen. Atmen. Ja zu allem was ist, wie es ist fühlen und JA zu allem zu sagen, was ist wie es ist …

Wow, was für ein tief reinigender und herzöffnende Reise. Die Reise zu mir selbst. Irgendwann flüsterte es in mir: „Ich für mich“. Ich verstand, dass gerade ein weiteres Aussteigen aus dem eigenen und dem kollektiven Schmerz, der illusionären Matrixprogrammen geschieht. Dass meine größte Aufgabe, die Aufgabe aller Liebenden die in dieser Hochphase des äußeren „Krieges“ zueinander geführt wurden, ein Geschenk der Liebe ist. Die getrennten Seelen finden sich um sich dabei zu unterstützen, die eigene Schatten mit den jeder selbst innere Trennung kreiert, zu erkennen, anzunehmen, mit ihnen zu tanzen – statt – sie aufeinander „los gehen“ zu lassen …

TANZEN DIE EMOTIONEN

… wie ein dicker Vorhang stellen sie sich vor die Liebe, verdunkeln das eigenen Licht, machen Blind für das was hinter dem Vorhang ist …

BEWUSSTSEIN DES SCHMERZES

Ist das Ego aktiv, beginnen wir alles was wir denken, was uns die Schatten zuflüstern, zu glauben und statt Liebe werden die Emotionen der alten Schatten ausgedrückt. Geraten wir ins vergessen, dass wir selbst und das Gegenüber uns NIE absichtlich, vorsätzlich verletzen will. Dass nicht sie/er uns verletzt, und weg treibt sondern unser Ego, unsere Schatten …

KOMM, LERNEN WIR DEN SCHATTENTANZ 🙂

Jeder mit seinen eigenen, und wenn wir es zulassen, wenn wir mutig sind, dann mit den Schatten des Anderen, indem wir diese sehen, mitfühlen ohne uns mit ihnen zu verstricken. Indem wir bleiben, den Raum füreinander halten, die Schatten des Anderen, liebevoll wahrnehmen, sie dasein lassen, darauf achtend uns nicht mit den eigenen und den Schatten des Gegenübers und des Kollektivs, verstricken.

Komm, lass uns den Schattentanz lernen …

TANZEN WIR …

Du mit deinen.
Ich mit meine.
Du mit meinen.
Ich mit deinen.

Lernen wir die Schatten zu reiten, im Bewusstsein, dass wir Vollständig und Teil von ALLEM sind. Im wachen Bewusstsein, dass wir selbst kreieren was wir erleben. Im erwachten Bewusstsein der Liebe, dass es in jedem von uns selbst liegt, unsere Schatten zu urmarmen, sie da sein zu lassen, sie in uns selbst und im DU zu sehen, zu umarmen und mit ihnen ein Freundentanz kreieren.

Erkennen wir, dass die Schatten die sich zeigen, dass das liebende Gegenüber, diese nicht auslöst um zu Trennen, um zu verletzen, sondern das Geschehen ein Geschenk der Heilung, der Transformation die gerade Allumfassend geschieht, ist?

Welchen Wolf füttere ich, füttern wir, den des Lichts oder den der Dunkelheit? Welchen Wolf entscheidet jeder Mensch, du, ich, zu füttern?

Welcher Wolf gewinnt?

MUT ZU STERBEN

Bin ich mutig genug, bin ich wach genug um zu erkennen, dass ich LIEBE, dass ich VERTRAUEN, dass ich VERBUNDENHEIT und dass ich FREIHEIT bin? Bin ich mutig genug, meine Schatten Sterben zu lassen? Bin ich mutig genug, deine Schatten und du meine da sein zu lassen? Sind wir bewusst und wach genug, um das Egospiel, dass wir gerade tanzen, zu erkennen und gemeinsam darüber zu lachen?

GESCHENK

Was auch gerade in uns selbst und damit im Außen sichtbar, spürbar wird, ist ein Geschenk von dir an mich, von mir an dich.

Es sind meine/deine Schatten die flüstern, „… es ist so kompliziert … es ist so anstrengend … einengend … es setzt mich unter Druck … ich halt das nicht mehr aus …

Es sind meine/deine Schatten die flüstern; „LAUF. RENN WEG. FLÜCHTE.“

Ohne dich, ohne mich, würde die Schatten weiter schlafen.

DAS RINGEN VON LICHT UND SCHATTEN

Das Ringen zwischen Licht und einprogrammierter Matrix, die die Menschheit seit sehr langer Zeit, von sich selbst und von anderen trennt. Die Matrixprogrammierung, die Gefangenschaft, Anhaftung, Lebens- und Liebesvermeindung anstrebt/erschafft. Und keiner von uns ist vollkommen frei von den Jahrtausend alten Sklavenprogrammen.

DAFÜR SIND WIR DA

Wir wissen beide wir zusammen geführt, warum du hierher geführt wurdest. Doch das Ego kreiert Blindheit und Vergessenheit. Erschafft das auseinanderreißen unseres Seeleneinseins. Doch wir vergessen es mehr und mehr, dass es die Liebe, dass es unser SeelenEInssein ist, welches die Schatten beleuchtet und sichtbar, fühlbar werden ließ … und so wird der andere zu kompliziert, zu einengend, zu fordern … und die Entscheidung fällt, gegen die Liebe, gegen die SeelenEInhiet und sagt: Ich will doch nur ein Leben in Harmonie, Frieden und Freiheit.

Nicht ich, nicht du verhindert dieses natürliche SeelenEInsein – es sind die erlernten Programme die viel, viel älter als deine und meine Erdenjahre sind.

KRIEGER*IN DES LICHTS

„Schaff den Müll raus!“

Ja, ich habe letzte Nacht nochmals viel Müll raus geschafft. Je länger ich im stillen Zustand der Gedankenfreiheit verweilen durfte um so leichter wurde es und langsam floß die Liebe die ich bin, wieder und ich fühlte durch und durch, ich LIEBE mich, mein SEIN, meinen menchlichen Ausdruck des Licht, ich liebe das Licht der Liebe welche mir meinen Schatten zeigt. DANKE Konne.

DUALSEELE

Ich kann mit dem Wortbegriff „Dualseelen“ nicht viel anfangen. Ich spüre einen inneren Widerstand dagegen und James mein Verstand sagt: Das ist doch alles esoterisch, romantischer Liebesfilmquatsch! Schmunzel 😉

Trotzdem habe ich mich intensiv, mit dem was andere Menschen in diesem Thema sehen, fühlen, erleben, vor Jahren damit auseinander gesetzt und was mir hängen geblieben ist, ist mit meinen Worten erzählt:

„Dualseelen Zusammenführungen halten meist nicht lange, da es für einen oder beide zu intensiv wird. Ihre ganze Schattenthemen werden vom Licht dieses Geschenkes, dieser reinen Liebe, beleuchtet, auf die Bühne geholt und spielen ihre Rolle nochmals auf der Bühne des Lebens, damit sie gesehen, erkannt und verändert, aufgelöst werden können. Alte, verdrängte Schatten die im Alleinsein schlafen gelegte Emotionen, alte Verletzungen, Erfahrungen, Widerstände, Ängste zeigen sich im Licht einer Dualseeleneliebe so intensiv und scheinbar vernichtend und versuchen das SeelenEInsein der beiden auseinander zu reißen, zu durchtrennen in der illusorischen erlernten Annahme, dass wenn ich mich vom Verursacher meines an meine eingenen Schatten leidens trenne, wieder allein bin, dann habe ich wieder Ruhe, dann bin ich wieder frei, dann scheint mein Licht wieder, dann kann ich wieder durchatmen, dann geht es mir (mit mir allein) wieder gut …

Und ja, im Alleinsein legen sich die Liebesschatten, die Liebeswunden, die ganzen erlernten Beziehungsprogramme wieder schlafen und wir wähnen uns aufgewacht … schmunzel

ILLUSORISCHE FREIHEIT

Wir wähnen uns frei, weil wir den anderen verlassen statt zu lernen sie/ihn zu lassen, zu lieben mit den Schatten. Wir wähnen uns frei, doch erkennen wir, dass dieses Lied der Freiheit ein Schlaflied ist? Dass Freiheit nur dann IST, wenn die Schatten gesehen, erkannt, angenommen und als das was sie sind, als Schutz- und einstige Überlebenshelfer*innen sind? Umarmen ich, du, wir sie, statt sie und damit uns selbst zu bekämpfen?

SCHATTEN BEFREIUNG

Ist bisher in deinem Leben ein Mensch zu dir, zu mir geführt worden, der in Liebe bereit war mit den eigenen und den Schatten in dir, zu tanzen? Diese zu Lieben? Diese anzunehmen, sie dem anderen zu zeigen, da sein zu lassen, zu fühlen, zu verstehen und aufzulösen? …

ICH WILL TANZEN

Seit einigen Tagen reift in mir der Wunsch, wieder mit Tanzen zu beginnen und nun, ich kann es manchmal selbst nicht fassen, welche Botschaften ein Impuls mir sagen will, staune ich einmal mehr über die Weisheit des „großen Geistes“, der wir sind. Klar, ich will trotzdem irdisch, körperlich wieder den Weg in die tanzenden Bewegungen in mir aktivieren, ausleben, genießen, hinein fließen in den Genuss, meinen Körper zu spüren. Doch ist dieser Impuls der da kam gleichzeitig eine Zukunftsvision, ein Hinweis auf unseren gemeinsamen Schattentanz, der uns bevorstand und den wir nun gerade, mit ihnen zu tanzen uns zu klein, fühlen …

Und versuchen wir es doch, dann stolpern wir über unsere eigenen Schatten die zwischen unseren Beinen, die in unserem Ego tanzen, fallen hin und fliehen vor den scheinbaren Schürfungen und Prellungen.

Ich, wir haben den freien Willen. Ich, du, wir entscheiden in jedem Augenblick ob wir die Liebe oder die Schatten, dem Ego das Ruder unseres Lebensschiffes übergeben …

Ob wir uns entscheiden aus dem SeelenEInssein zu fallen, zu fliehen um die Schatten erneut in den Schlaf zu legen oder jeder von uns beiden sich entscheidet mit den Schatten zu tanzen … Ob wir das Ruder den Schatten oder der Liebe überelassen, muss jeder in sich selbst frei für sich entscheiden.

LIEBE HEILT
LIEBE BELEUCHTET DIE SCHATTEN
LIEBE LÖST DIE SCHATTEN AUF

um FREI und VERBUNDEN allumfassend (göttlich rein) LIEBEN und irdisch in Freiheit LEBEN zu lernen.

WAS AUCH GESCHIEHT

<3 DANKE <3, dass ich was auch immer geschieht, LIEBEND in mir annehmen, fühlen, transformieren, auflösen, geschehen lassen kann.

Ich bin nicht meine Schatten.
Du bist nicht deine Schatten.
Ich bin nicht dein und du nicht mein Schatten!

Ist das JA der Liebe stärker als das NEIN, welches das Ego kreiert? …
Bin ich bereit, auch im eigenen Schattentanz JA zu mir und zu dir zu sagen? …

Bin ich bereit, Liebende, Vorreiter*in für eine neue, gesunde, nährende, erweiternde Liebesform zwischen du und ich, zu sein? …

Vamos a ver B-)

Michèle, Geschichtenerzählrin und Heilbotschafterin zwischen den Welten

Bild, Pixabay. DANKE

 

♥ Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich ♥

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

♥ Muchas gracias ♥

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code