BeZIEHUNG

BeZIEHUNG

Letzte Nacht so im Halbschlaf, dachte es über die Worte Beziehung und Partnerschaft nach und fand, dass beide Worte, für das was ich mit Konne lebe/teile, unstimmig sind … Dass sie einfach nicht passen, dass sie, wie in so vielen Worten, viel zu viele uns noch unbewusste Programme enthalten die uns führen und lenken, dahin wo wir gar nicht mehr hingehen wollen …
 
Heute Morgen dann kommt Konne in mein Zimmer, nimmt mich bei der Hand und fragt ob ich Zeit habe, er möchte mit mir reden. An seiner Seite schlendere ich mit ihm in unser Esszimmer. Er richtet zwei Stühle so, dass wir uns gegenüber sitzen, uns in die Augen schauen können und beginnt zu reden:
 
„Ich habe mir überlegt, dass es für mich besser ist, wenn wir das Körperliche (die Sexualität) zwischen uns lassen.“
 
Ich fühle in seine Worte hinein. Nehme erhöhtes Herzklopfen, etwas „Aufregung“ wahr aber keine Angst- und kein Verlassenheitsschmerz. Wow, wie cool ist das denn. DANKE an mein sich selbstheilendes Sein, an mein sich von alten Programmen lösendes SEIN welches ich durch und mit Konne erlebe. Ich fühle eine tiefe Akzeptanz seinen Wunsches auch wenn ich es ganz anders sehe.
 
„Weißt du, was auch immer du für dich entscheidest, welcher Weg sich für dich als richtig und stimmig anfühlt, gehe ihn, in Liebe lasse ich dich ihn gehen.
 
Doch bitte Frage dich, was das Motiv dahinter ist. Was diese Entschiedung beeinflusst, welche alten Programme, wie zum Beispiel; Mir ist die Freundschaft so wichtig, dass ich sie nicht mit Sex kaputt machen will … Ein uraltes Programm in dem viele tief befreundet/miteinander verbundene Frauen/Männer gefangen sind. Hinterfrage bitte, ob dieses Programm oder auch ganz andere, dich zu dieser Entscheidung führen. Doch wie auch immer, was auch immer du für dich entschiedest, was dir gut tut, ich respektiere und akzeptiere deine Entscheidung.
 
Für mich ist die Frage, muss es JETZT entschieden werden? Braucht es überhaupt JETZT eine abschließende Entscheidung – wir leben doch eh gerade ohne Sex und doch erleben wir, mich/uns tief berührende Momente der Intimität, der Innigkeit, der Verbundenheit in Liebe die uns beide frei fliegen lässt …
 
Ja klar, beide wollen diese Programme nicht mehr, nicht mehr spüren, nicht mehr erleben …
 
Jeder von uns darf sich entscheiden ob er JA zu allem was ist, was geschieht, was sich zeigt, sagt oder eben Nein sagt.
Beides ist okay. Beides ist in Ordnung.“
 
Ich weiß, mein Freund, Geliebter, Wegbeglieter, Lehrer, Schüler wie schwer, wie viel Mut es brauchte, mir deine Momentwahrheit zu sagen, wie sehr du ein tränenreiches Drama erwartet hast und ja, vor ein paar Tagen hätte ich bestimmt mit einem oskarreifen Drama darauf reagiert – doch hat sich die letzten drei Tage und Nächte etwas in mir grundlegend verändert und ja Konne, den Gedanken den du aussprichst ist mir nicht fremd, habe ich auch darüber nachgedacht doch halfen mir Worte von dir, zu erkennen, dass ich frei bin, dass ich frei wählen, frei entscheiden kann und, dass ich mein Leben durch mich und meine Entscheidungen kreiere …
 
Deine Worte: „Jetzt braucht es einfach Geduld. Ich weiß, warum ich hieher geführt wurde, du und unsere Seelenverbindung ist der Grund warum ich hier in Andalusien bin …“
 
Ja, Konne so ist es wohl und was du daraus machst liegt ganz allein in deiner Entscheidung, ganz allein in deiner Verantwortung.
 
Doch mein Geliebter frage und fühle in dich hinein, ob du gerade fliehst, fühle wo du NEIN sagst, weil das JA zueinander Windböen, Stürme, Blitz und Donner, ein Fahrt durch ein Wellenmeer ist … wo einem schon Angst und Bange werden kann … B-)
 

BeZIEHUNG

 
Ein Wort wie ErZIEHUNG von dem ich schon ewig denke, dass es dazu missbraucht wird, Kinder in die gewünschte Richtung zu ziehen, es zu deformieren, es von seinem heilen, gesunden, selbstliebende und liebenden Sein zu trennen …
 
Also, neueste Absicht von uns: Ein Wort, ein Begriff für das was wir leben/sind, teilen, zu finden.
 
Ideen dazu? 🙂
 
Michèle, Geschichtenerzählerin, Heilbotschafterin und Forscherin
 
Bilder: Pixabay, DANKE
 

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code