Mohnblumen

Letztes Jahr war meine geliebte Tochter zur Monblummenzeit hier bei mir und ich „quälte“ sie mit meiner Begeisterung auf unseren Streifzügen:

„Oh schaue wie schön … wow guck mal eine Mohnblume … und so weiter … „

Irgendwann verdrehte sie lachend die Augen und meinte: „Maaaamaaa ich weiß jetzt, dass du Mohnblumen toll findest und ganz begeistert von ihnen bist …“

Nun, gestern, Regen wie aus Eimern, nicht mal die Hunde hatten Lust vor die Tür zu gehen, begann ich zu malen und … hoppla, ich male ja Mohnblumen … klar nicht 1:1 aber halt so wie ich sie malen kann … Und heute, bei strahlemdem Sonnenschein habe ich die Blätter dann noch fertig ausgemalt …

Das faszinierende für mich an dieser Art des Malens ist diese ständige Veränderung des Bildes, es fühlt sich dann für mich so an, als würde das Bilde „leben“ … Ich bin dann ganz im Flow mit dieser Transformation … Einfach ein schönes bei und mit mir und meinen Farb- und Filzstiften Sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code