Markt Herz Schatten Schlange

11.31 Uhr und noch immer 28 Grad im Schatten … B-)

Ja, heute zwei Beiträge, da ja nicht nur der Vollmond war sondern auch sonst, ständig irgendetwas geschieht und ich gar nicht hinterher komme, alles zu erzählen … Wäre vermutlich auch zu viel des Guten … Das Leben erscheint mir schon immer sehr prall und sehr abwechslungsreich, früher oft zu abwechslungsreich oder zu viel Eindrücke und Wahrnehmungen … Wohl mit ein Grund warum ich mich in meiner stille, von Natur umgebene Oase so wohl fühle obwohl auch hier ständig irgend etwas geschieht …

Eine kleine Zusammenfassung von ein paar Eindrücken/Ereignissen der letzten Tage:

In der Vollmondnacht ist Christina aufgefallen, dass der „Sportplatz“ von Sedella Nachts wie ein Herz aussieht … Leider macht meine Kamera keine besonders guten Nachtaufnahme aber hier trotzdem einen verschwommen Eindruck, die zum Projekt Herzzeyt passt … Nun ja, etwas viel Phantasie braucht es vielleicht, um das Lichtherz zu erkennen. Es ist so, dass der Fokus auf Herzen einem ständig Herzen sehen lässt … 🙂

Dann, sind gestern über einen Flohmarkt geschlendert. Wir haben nichts bestimmtes gesucht. Ich hatte im Hinterkopf, dass ich ein größeres Stück Stoff haben sollte um vor der Terrasse einen „Markise“ zu machen … Und siehe da, ich fand einen sehr großen Deckenbezug den ich auftrennte, in die Ecken einen Knoten machte und ein Seil dran zum Spannen … Est voilà, nun können wir auch nach 17 Uhr auf der Terrasse sitzen und wie Schnee an der Sonne, zu schmelzen oder den Tisch an ein Schattenplätzchen tragen zu müssen …

Und dann noch dies, eine seltsame Pflanze. Die Marktfrau sagte so etwas ähnliches wie „kuchara“ zu dem Gebilde … Gestern fragten wir dann auch Juan, der was Pflanzen betrifft, ein wandelndes Lexikon ist, jedoch auch er kennt dieses Gebilde nicht … Jetzt ziert es einfach erst mal den Rosengarten. Es wächst im Garten und hat Samen drin. Man könnte es unten aufschneiden, so erklärte uns die Marktfrau und dann fallen sie raus und können eingepflanzt werden. Essen könne man diese Pflanze nicht. Sie sei nur zur Dekoration. Wenn man das Gebilde schüttelt, wie bei Kürbissen, dann, so finde ich, kann man es als Rhythmusinstrument nutzen. Ist jedoch nicht sehr laut.

Kennt jemand diese Pflanze?

                                                                       

Heute morgen dann, rettete Christina aus den Klauen meiner drei Musketiere, diese süße Schlange. Sie dachte, sie sei schon tot und legte sie auf den Zaun um sie mir zu zeigen. Ich kam hin und da bewegte sie den Kopf. Sie ist unverletzt und während ich mich mit Sidi und Pepino zum Morgenspaziergang im Park aufmachte, bat ich Christina, dieses schöne Reptil zu fotografieren …

                        

So, genug für heute, jetzt ist Frühstückszeit …

3 Comments

  1. Nein, ich weiß nicht wie diese Pflanze heißt.

    ABER………………………..

    ………………………………..was ich als viel wichtiger empfinde ist……..

    die Tatsache, dass Du wohl endlich dort angekommen bist,

    wo Du hin(gehörst) ,

    Wo Du hin wolltest und sein willst.

    Und DAS freut mich sehr.

    Sagt/schreibt

    (D)ein Claus

    1. Michèle

      Lieber Claus, ich hatte bis ich vor 2 Jahren gind, keine Ahnung, dass ich hier hin wollte B-) Und ja, JETZT will ich da sein und ja, ich bin angekommen und genieße den Moment, im Wissen absulut keine Ahnung zu haben, wann und ob der Fluss des Lebens nochmals woanders hin spült …

      Herzlichst, (d)eine Schnuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code