KONTROLLZWANG

KONTROLLZWANG

Liebe und andere Schwierigkeiten 😉

Aus einem Austausch:

„Wir kennen und lieben uns seit 3 Jahren. Doch seit ein paar Wochen streiten wir uns nur noch. Vor ein paar Tagen gestand er mir, dass er mich nicht vertraut. Ich verstehe es nicht. Ich habe nichts getan, bin nicht fremd gegangen, rein gar nichts, was das Vertrauen zu mir, in ihm zerstört hat. Vertrauen ist doch das A und O in eiener Beziehung… Und , es ist nicht Eifersucht. Ich empfinde ihn eher als Kontrollfreak und so ein Tun um ja nicht zu verpassen …“

… und was es in mir an Selbsterkenntnissen auslöst:

VERTRAUEN

„Ich kann dir nicht mehr vertrauen …“ ja, ich stimme dir zu 100%, dass A und O der zwischenmenschlichen Beziehungen welcher Art auch immer, ist Vertrauen.

Wie sehr bin ich selbst im Vertrauen?
Ins Leben?
In die Mitmenschen die der Fluss des Lebens in mein Universum spült?
Wie sehr vertraue ich mir selbst?
Wieviel Vertrauen ist in mir zu allem was außerhalb und in mir geschieht?

Du schreibst weiter, dass er ein Kontrollfreak ist. Er muss alles wissen was du tust, wo du bist, mit wem du redest, mit wem du dich triffst, schreibst …

ALLES KONTROLLIEREN WOLLEN

Alles unter Kontrolle haben zu wollen, ist für mich u.a. auch ein Ausdruck von Verlassenheitsheitsängsten und/oder der Angst, dass Leben könnte einem unangenehm Überraschen. „Man“ hält das Steuer seines eigenes Lebensschiffes fest im Griff, löst so ziemlich alles mit dem Verstand und ist vermutlich ziemlich abgetrennt vom Fühlen, dessen was da ist – also von sich selbst und damit natürlich auch zur/zum Partnerin und muss aus Mangel, wie er schon sagt, an Vertrauen alle unter seiner Kontrolle haben …

KONTROLLZWANG EIFERSUCHT

Sie sind Seelengeschwister und schließen die Geschenke des Universums aus und gebären gemeinsam eine „künstliche“ Trennung zu sich selbst und zwischen Ich und Du. Diese Trennung ist ein altes Muster und diese entstehen oft in der Kindheit.

ZURÜCK IN DIE KINDHEIT

Ist es notwendig in seine Kindheit zurück zu gehen. Nein, ist es nicht. Dies geschieht von selbst im eigenen Tempo der Heilung ab dem Moment wo ich mir Eifersucht oder Kontrollzwang eingestehe und eine bessere Entscheidung für mich treffe, die da sein könnte:

Ich vertrauen dem was in mir und zwischen uns geschieht.
Ich bin bereit, meinen Schatten der Trennung zu begegnune und diese gehen zu lassen.

IMMER EIN GEMEINSAMES SPIEL

Was in der/dem Partner*in vorgeht ist immer ein „Spiel“, ein Tanz, den wir gemeinsames hinlegen. Ein Tanz in dem jeder abwechselnd den anderen führt, ins Glück, zu den Schatten die so im Laufe des Lebens sich angesammelt haben, in lösende Gespräche, in Streits, in Nähe, Distanz, Verbundenheit oder dem Gefühl von Trennung – sich nicht mehr wirklich nahe sein – SICH SESLBST nicht mehr Nahe sein …

WAS KANN IN EINER KRISE HELFEN?

Die Entscheidung füreinander neu erforschen, nachschauen ob das eigenen JA zu der gemeinsamen Reise da ist. Ob dieses vielleicht in einem selbst bröckelig ist, ob man vielleicht einfach gerade mehr Zeit für sich selbst braucht oder ob ein gemeinsames, herausfordernder Schatten zwischen einem steht, der da ist um sich zu zeigen, verstanden, gefühlt zu werden damit er sich auflösen und verabschiedet werden kann …

WIE FÜHLE ICH MICH?

Ich nehme in dir einen Kontrollzwang wahr. Da ich ihn wahrnehme, da wir zwei zusammen geführt wurden, gibt es offensichtlich in uns beiden einen Schatten, die einen störenden Tanz vollführz, was zu Streits zwischen uns führt …

DIE VERANTWORTUNG FÜR MICH ÜBERNEHMEN

Habe ich etwas mit dem Thema meiner/meines Partner*in zu tun?

Meine Erfahrung ist, dass ich auf irgend eine Weise immer mit dem Thema meines Partners zu tun habe, dass ich das was zwischen uns geschieht, aus dem Unterbewusstsein mit kreiere.

Dies setzt voraus, dass beide da bleiben und die Bereitschaft da ist, gemeinsam und in uns selbst zu erforschen, was gerade an Gedanken, Gefühlen und Emotionen in einem selbst aktiv ist und zur Disharmonie, welcher Art auch immer, mit Attributen von Rückzug, Abstand, Kontrollzwang, Ärger, Abwehr, Rechtfertigung etc., führt? …

Welche Anteile bringe ich mit in dieses gerade inszinierte und sich zeigende disharmonische Spiel?

HAST DU LUST/ZEIT, MIR ZUZUHÖREN?

An was es auch immer liegt, ich für mich spüre einen Wandel in den altvertrauten Beziehungs- und Partnerschaftsstrukturen. Unsere Seele, so fühle ich es in mir und zwischen uns, wollen raus aus alten Matrixspielchen die der Liebe angedichtet werden, raus aus der Sehnsucht und dem Gedanken, dass das was wir teilen, festgehalten, kontrolliert, manipuliert werden muss um in die eigenen Freiheit, in das eigenen Wahrhaftige sein (in die Kongruenz von Körper, Geist und Seele) HIENEIN fließen will …

EINE ACHTERBAHNFAHRT

… und offensichtlich holpert die Reise immer mal wieder auf uralten Schienen die in einem alten Ideen, Gedankenkonstrukte, Programme, Ängste etc. an die Oberfläsche schütteln …

DIE (PAAR)BEZIEHUNG ALS MEISTER*IN / HEILER*IN

Immer dann, wenn ich das Gefühl habe, einer von uns oder wir beide fahren gerade auf alten Schienen, was wir zum Glück beide sehr sensibel, sofort wahrnehmen, dann darf ich mich daran erinnern, dass mit einem Menschen so in die Tiefe, Weite, Höhe gehen zu können, dass alles was wir erleben, ein PLUS, ein zusätzliches Geschenk des Reichtums und der Fülle ist, die wir SIND und die uns umgibt …

DANN KANN ICH BLEIBEN

In dem Moment wo ich mich wieder mit meinere FREIHEIT verbinde, bin ich frei zu entscheiden und zu spüren, was mein nächster wahrhaftiger Impuls ist. Ob ich bleiben und reden oder erst einmal zum Beispiel Zeit mit mir selbst verbringen will …

LIEBE UND ANDERE SCHWIERIGKEITEN 😉

Gerne begleite ich dich via Messengerchat, E-Mail, Skype oder Zoom auf deiner Reise durch den bunten, farbenfrohen, wild wachsenden Dschungel und durch das aufgefühlte Meer zum nächsten Sonnenaufgang der Liebe in dir, zwischen euch.

Namaste,

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten

… zwischen Liebe und Trennung …

Bilder, Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code