Fehlermeldung

Der Unterschied zwischen Mensch und Computer.

Beiden werden programmiert. Beide haben ein Soft- und Hardware. Beide sind ein „Dreiersystem“, welches jedoch vollkommen anders funktioniert. Beim Computer finden wir die Programmierer, den Menschen der die Software („Verstand“ ) erstellt und die Hardware. Anders beim Menschen. Wir sind Körper, Geist und Seele. Die Seele als die Unbekannte Größe, die es beim Computer nicht gibt. Der Körper, die Hardware, der Geist, der Verstand, die Software und das Unbekannte.

Taucht bei einem Computer in der Software ein Fehler auf, wird dieser gemeldet ohne die Hardware zu beschädigen, zu verändern. Anders beim Menschen. Ein „fehlerhafter“ Geist, eine ungesunde Programmierung durch andere Menschen, vor allem in der Kindheit durch Eltern, Lehrer und andere Erwachsene mit denen die Hardware, das Menschenkind in Kontakt kommt, können einige krank machende Programmierungen installieren, die sich früher oder später durch körperliche oder psychische/seelische an der Hard- und/oder Software bemerkbar machen. Es sind die Fehlermeldungen die uns dadurch gezeigt werden. Die Fehlermeldungen kommen jedoch nicht aus der Software wie bei einem Computer, sondern von der Seele. Verstehen wir sie nicht. Finden wir uns damit ab oder denken lediglich, dass ist halt so, war schon immer so, kann die Software nicht „repariert“, nicht neu programmiert werden um schädliche Einflüße für die Hardware (Körper) umzuprogrammieren.

Beim Computer lassen sich „Fehlermeldungen“ durch den Logos beseitigen. Anders beim Menschen, dies wird zwar immer wieder versucht und klappt meist nur in den seltestens Fällen, da nicht klar ist, wo im Code der Fehler ist. „Fehlermeldungen“ die sich beim Menschen körperlich oder psychisch zeigen, ist. Diese sind oft unlogisch oder werden sehr schnell einschubladisiert in die gängigen , logisch klingenden medizinischen und/oder psychischen Modelle gesteckt und behandelt. So wird beim Menschen bei „Fehlermeldung“ ähnlich logisch vorgegangen wie beim Suchen und Beheben einer Softwarefehlermeldung. Das Unbekannte, dass zu „Krankheit“ führt, wird nicht angeschaut.

Habe ich mir ein Bein gebrochen, dann ist die erste Maßnahme tatsächlich, diese „Fehlermeldung“ zu beheben. Doch warum habe ich mir das Bein gebrochen? Was will mir diese „Fehlermeldung“ sagen, auf was hinweisen? Was ist der unbekannte Auslöser hinter dieser „Fehlermeldung“? …

„Man eh, jetzt sieh doch nicht in jedem Pups gleich ein tieferes Problem …“, diesen Satz habe ich in meinem Leben schon oft gehört. Doch in bin für mich der Überzeugung, dass NICHTS ohne Grund geschieht. Dass alles was mir im Guten und im „Schlechten“ geschieht eine Botschaft der Heilung für mich enthält. Einen tieferen Grund um etwas anzuschauen und aufzulösen, um ein altes, erlerntes Programm überschreiben zu können/dürfen um aus der erlernten Trennungen vom Allumfassenden heraus gehoben und mich an meine wahre Natur zu erinnern. Daran zu erinnern, dass ich, mehr als mein Körper bin. Dass ich sowohl aus der Quelle wie die Quelle selbst bin.

Der Mensch erscheint aus der Quelle, aus Mutter Erde, der Unendlichkeit – oder wie du es für dich nennen magst. Er ist von nichts getrennt. Weder von der Mücke die ihn sticht, noch von sonst irgend etwas. ICH BIN. Ich bin ALLES. Doch im Gegensatz zu einer Festplatte die leer ist, erscheint die Festplatte Mensch, dadurch, dass er von nichts getrennt ist, mit Allem was ist, war und sein wird. Mit dem Wissen von Äonen von Ereignissen die Erschienen und Vergangen sind.

Allein darauf zu schauen, was in diesem Leben erlebt und geschehen ist, reicht daher manchmal nicht aus. Da gilt es das Gesamte, die Unendlichkeit mit im Blick zu haben um das Programm mit welchem wir verbunden sind, zu erkennen, anzuerkennen und dadurch zu heilen. Hierbei ist es, immer aus meiner persönlichen Sicht, wichtig zu wissen, dass in jeder „Fehlermeldung“ der Samen der Heilung bereits enthalten ist.

Als Pilgerin zwischen den Welten, als Heilbotschafterin drückt sich durch mich die Gabe aus, Dinge zu sehen, die für den Logos, für den menschlichen Verstand oft irreal oder zusammenhangslos erscheint. Wenn der oben erwähnte Beinbruch die „Fehlermeldung“ enthält, dass die Schritte die ein Mensch geht, ihn in die Irre führen, nicht ihr/sein Weg ist, dahinter dann vielleicht ein weiteres Thema steht, dass einen Menschen blockiert, sich mit seinen wahren Talenten und Gaben zu zeigen und dies aus dem Feld, zum Beispiel aus der Zeit der Hexen und Hexerverbrennungen noch in der Software altiv ist – ja, dann werde ich nicht selten mit etwas fassungslosem Kopfschütteln angeschaut … Schmunzel

Heute nehme ich dies nicht mehr persönlich. In jungen Jahren habe ich damit sehr gehadert und musste mir meine „Fehlermeldugen“ anschauen. Tiefer gehen, weit, weit über den Tellerand hinaus gehen. Zusammenhänge akzeptieren, die mir als Botschaften kamen, die auch mich oft fassunglos Kopfschütteln stehen ließen und ich sie, oft und lange, einfach weggewischt habe – weil mir dies einfach zu weit ging …

Heute weiß ich um meine Gabe als Pilgerin und Heilbotschafterin zwischen den Welten und ich habe in vielen schmerzlichen Erfahrungen gelernt, dass ich nur dann Wirken darf, wenn ich darum gebeten werde. Was mir übrigens bis heute nicht immer leicht fällt, da ich wie ein Scanner funktiniere und schon bei kurzen Begegnungn oft, für den menschlichen Logos, irrealle Zusammenhänge erfasse, gezeigt werden, die für das Ego als unschmeichelhaft gelten. Nicht zuletzt dadurch, dass wir in einer Gesellschaftsform leben in der es immer um gut/schlecht, richtig/falsch und um Beweisbares geht.

Was sind Fehlermeldungen beim Menschen?

Alles was womit ein Mensch sich unwohl fühlt. Jede Krankheit, jeder Unfall, jedes unangenehme Ereignis, dass uns immer wieder begegnet oder ein Leben lang belastet. Unzufrieden mit dem eigenen Lebensweg.

Ja, nicht immer kann man die Situation in der man gerade ist, verändern. Jedoch immer kann man die Sicht darauf verändern, die Zusammenhänge, warum ich in dieser Situation bin, erkennen. In diesem Erkennen, Annehmen liegt bereits der Samen der Veränderung, der Heilung.

Wir haben alle gelernt, dass „Probleme“, „Fehlermeldungen“ mit dem Verstand gelöst werden. Doch bedenke dabei, dass der Verstand dir Lösungen anbietet aufgrund dessen was seit seiner Geburt einprogrammiert wurde. Das Unbekannte aber kennt Lösungen, die der Verstand nicht einmal in Betracht ziehen kann, weil er sie nicht kennt … Der Verstand bietet folglich nur Lösungen aus dem ihm abgespeicherten, bekannten an – und erzeugt meist dabei nichts neues, nichts wirklich heilendes. Erst wenn wir auf die Seelenbotschaften, auf das Unbekannte hören, geschieht Veränderung und Heilung.

In folgendem Video zeige ich dir, wie es durch mich wirkt (arbeitet). Ich weiß vorher NIE was ich sagen werde. Ich bin bei meinem Wirken, und dies obwohl ich sonst ein ziemlich aktiven Logos habe, was da durch mich weiter gegeben werden soll. Ich bin lediglich Kanal für das Unbekannte aus dem wir sind, was wir sind.

Michèle, Pilgerin und Heilbotschafterin zwischen den Welten

PS: Sollten in dir nun Fragen auftauchen, scheue dich nicht mir diese in  E-Mail zu stellen. Sollte ein Botschaft/Antwort kommen, teile ich diese gerne mit dir.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Wenn du dir dieses Video anschaust, werden Informationen an Google weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code