Etwas Abwechslung für Garfield

Probieren geht über studieren. Und es hat gestern wunderbar geklappt. Heute dann, ohne Leine …

Sidi und Blanc lassen ihn nun schon näher an sich heran. Pepino macht noch immer ein großen Bogen um ihn und Felix muss knurren … Spannend die fünf und ihr Verhalten zu beobahten. Habe also viel zu tun … lach

Nebenher wandern meine Gedanken zum „Haus der Sinnlichkeit und Begegnung“. Was soll in diesem Haus statt finden. Was ist die Essenz, die ich kreieren möchte? Wo sehe ich meine Rolle? … Spannender Prozess. Ich fühle mich bereits in der „Aufgabe“ die mein Herz da schon seit so vielen Jahren ins Leben rufen will … Wenn ich mich hinein fallen lasse, kribbelt es so schön in mir. Habe für mich entschieden, dass ich bis Ende Februar klar habe, wohin mein nächster Schritt geht.

Und, auf leisen Sohlen naht sich nun auch hier der Winter. Die Temperaturen sind von durchschnittlich 30 Grad auf gestern 15 und heute morgen 10 Grad, gepurzelt. Die Nächte der kalten Füßen beginnen … Darf gar nicht daran denken, wie sehr ich letztes Jahr hier gefroren habe. Nein, so wird es nicht nochmal, ich habe letzten Winter von Carmen einen Skianzug zugeschickt bekommen und, wenn es sein soll, ziehe ich den an und schäle mich erst im Frühling wieder aus ihm heraus … hihihihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code