LIEBE, was ist das?

LIEBE, was ist das?

Was ist Liebe für dich?
 
Wie fühlt sich Liebe in dir an?
 
In welchen Situationen, fühlst du dich geliebt und in welchen nicht?
 

UNSERE LEHRMEISTERIN*INNEN

 
Manchmal lieben wir einen anderen Menschen wie verrückt. Doch, was lieben wir an unserem Gegenüber? Was liebst du an deiner/deinem Partner*in? Was siehst du in ihm/ihr?
 
Klar, habe ich einige Erfahrungen eingesammel, die in mir, einiges an Unsicherheiten auslösen können. Die Basis für meine Liebesprogrammme wurde in meiner Kindheit gelegt. Als Kind beobachte wir die uns umgebenden Erwachsenen und in unserem Gehirn wird eine Kopie der äußeren Welt angelegt. Die Verhaltenweisen, wie die Eltern oder andere Bezugspersonen, später auch die Freund*innen und deren Eltern vorleben, prägen unsere Sicht der Welt. Sind die Programme mit denen wir dieses Lebensspiel zu „gewinnen“ versuchen.

 

ABSICHT

Als Vorschulkind habe ich u.a. folgende Absicht formuliert: Wenn ich groß bin, will ich lieben lernen. Dabei ging es dem kleinen Mädchen in erster Linie um die Eltern/Kind-Liebe. Sie, das einstige Mädchen, nahm sich vor, ihren/ihrem Kind*er all dies zu geben, was ich von meinen Eltern vermisste.
Die Mutterliebe die ab dem Tag ihrer Zeugung floß, war für mich ein riesiges Geschenk der Heilung. Sie war damit meine innere Meisterin im Feld der Liebe. Ich hatte eine Absicht: Ich wollte dieses Wesen welches ich geboren habe, kennenlernen. Ich wollte so gut es ging, vermeiden ein Abziehbild meines Sein kreieren und vor allem wollte ich, dass sie sich geborgen, sicher, gehalten, gesehen, begleitet, unterstützt und damit, geliebt und frei fühlt zu sein, wer sie auch immer gerade ist.
Auf dem Weg unserer gemeinsamen Jahre habe ich mich oft gefragt, warum die Liebe zu einem Partner so andere Muster auslöst. Habe mir oft gewünscht, einen Partner eben so frei und bedingungslos lieben zu können, wie dies in der Liebe zu meiner Tochter geschah/geschieht.

 

WAS IST LIEBE?

Meine persönliche Wahrnehmung ist, dass in der Liebe zwischen Erwachsenen sehr viele gegenseitig Erwartungen im Beziehungsfeld aktiv sind und, dass die meisten Menschen als Kind bereits gelernt haben, die Liebe ihre Eltern durch kleine Lügen, durch sich anpassen, verbiegen, unterordnen, ihnen gefallen wollen, erlernt haben. Die meisten Menschen haben gelernt zu sich selbst unehrlich zu sein. Die Muster um die Liebe der Eltern zu spüren ergibt unser Beziehungsliebesprogramm.

 

MUSTERAUFLÖSUNG

Ist es möglich aus diesen alten Mustern auszusteigen?
 
Ja, definitiv. Grundvoraussetzung dafür ist, so meine persönliche Erfahrung, mich selbst zu hinterfragen, das Trennende was ich mitgebracht habe, zu erkennen, zu erforschen und dies mit meiner/meinen Partner*in. Wahrhaftig zu werden. Mich mit dem was gerade in mir passiert, was mir gut tut, was mich triggert wahrzunehmen und es mit meiner/meinem Partner*in teilen zu können ohne die Erwartung, dass sie/er das was mich triggert, verändert sondern mit der „Erwartung“ an mich selbst, zu erforschen wie ich mit dem was mich triggert so umgehen kann, es so für mich wandeln kann, dass es mir gut geht. Das ich mich wohl fühle, geliebt fühle, sicher fühle, geborgen in mir und in der Partnerschaft fühle. Meine erlernten Liebesprogramme zu entdecken und hinzuspüren, ob die Liebe fließt oder ob sie stockt.

 

WAS BRINGE ICH MIT?

Jeder Mensch bringt sich und seine erlernten Programme, seine Erfahrungen und Schlussfolgerungen mit in eine Beziehung und je mehr Jahre wir unser Muster unbewusst lebten um so tiefer sind diese eingemeißelt.
 
„Es ist halt so … die Lust aufeinander vergeht halt … über dies oder jenes, können wir halt nicht offen reden … wir müssen (körperlich) treu sein … ein Mann muss … eine Frau muss … so und so sein … und so weiter.
 
Solche Glaubensätze und Programme gibt es unendlich viele und die meisten Menschen vermeinden es als Paar, kleine Irritationen und wahrgenommene Disonanzen anzusprechen um sich selbst und das Du zu erkennen. Und damit verweigern wir, so meine Sicht, das Geschenk der Heilung, der Auflösung, der eigenen Veränderung und das erkennen, dass ich Schöpfer*in meiner Realität bin, dass ich erlebe, was ich unbewusst aus meinen erlernten Programmen heraus, kreiere.

 

JEDER TRIGGER EIN GESCHENK

Du fühlst dich durch etwas was dein/e Partner*in tut, sagt, getriggert?
 
Gerne würdest du haben, dass dein/e Partner*in dies und das an sich verändert?
 
Kennst du Sätze wie: Wenn sie/er doch nur … reden würde, mich mehr unterstützen würde, mich mehr sehen und beachten würde, sich mehr Zeit für uns zu nehmen, sich mehr um die Kinder, den Haushalt kümmern, mehr meine Hobbys mit mir teilen würde usw. würde …

 

DEINE SEHNSUCHT ZEIGT DIR DEN WEG ZU DIR

Was steckt hinter deiner Sehnsucht, deinen Erwartungen an dein/e Partner*in? Wo ist dein Anteil der diesen für dich gefühlten Mangel inszeniert?
In meinen Begleitungen unterstütze ich dich dabei, deine Muster zu erkennen um deine eigenen innere Freiheit (Wahrhaftigkeit), die in dir ist, zu reaktivieren. Dich selbst und deine unbewussten, erlernten „Spielchen“ die dich vom Fluss deiner Liebe trennen, zu entdecken zu aufzulösen. In dir ist die Macht, deine Beziehung so zu verändern, durch dich selbst, dass sie zu dem wird, was du dir wünscht, wonach du dich sehnst … Ob dies mit dieser/diesem Partner*in ist, die/der gerade mit dir durchs Leben reist, wird sich dabei zeigen. Ob dein/e Partner*in sich auf das Abenteuer wahrhaftige Liebe, tiefe Verbundenheit in der Freiheit des jeweiligen eigenen SEIN, mitnehmen lässt, dies liegt nicht in deiner Macht.
 
Dies ist oft der Grund, warum „man“ sich nicht aufmacht, sich selbst wirklich zu entdecken, sich selbst und seine Muster zu hinterfragen, den wenn ich mich verändere und mein/e Partner*in nicht, muss ich mir vielleicht eines Tages eingestehen, dass unsere gemeinsame Reise zu Ende ist …
 
Und ja, dies macht Angst. Jedoch, was genau macht dir Angst? Auch dies lässt sich in unseren einst erlernten Glaubenskonstrukten finden …
 
Von Herzen gerne begleite ich dich in deine unbewussten Programmen und unterstütze dich in deine Wahrhaftikeit und deine Freiheit zu kommen.
 
Für die Buchung einer Session, schriftlich oder über Skype/Zoom (Euro 54.- / Vorkasse), schreibst du mich per E-Mail (cpellegrini@gmx.de) oder den FB Messenger an und wir vereinbaren einen Termin.
 
Namaste,
Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten
… zwischen Liebe und Trennung …
 
NEU NEU NEU NEU 🙂
 
Du hast Fragen und kannst dir vorstellen, dass wie die Beziehung bei dir läuft auch bei anderen Paaren vorkommt, du möchtest gerne einen anderen Weg mit deiner/deinem Partner*in gehen?
 
Wir haben für dich die geschloßene Gruppe: „Liebe Sex Freiheit Verbundenheit“ gegründet in dir wir dich gerne einladen. Bitte schreib mich dafür an und lass mich (Michèle) wissen, warum du in diese Gruppe möchtest – dies handhaben wir so, um mögliche Trolle im Vorfeld zu erkennen, damit der Fluss des Austausches zwischen uns allen, möglichst störungsfrei fließt … ❤
 
Herzlich, Michèle und Konrad
 
 
Konrad Funk, Die fasziniation der heiligen Geometrie: https://geistplan.de/
 
Bild, Pixabay
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code