Kartenlegung

10.19 Uhr, sonnig und JUHUU der Wind, der Wind, das himmlische Kind hat seine Kapriolen um und durch mein Haus gerade eingestellt … 10 Grad und wow, die Vögel zwischern …

Ich habe hier in meinem Blog schon hin und wieder erwähnt, dass ich vor 4 Jahren ALLES verlor. So auch der Zugang zu den Werk-/Spielzeugen, die mein Leben bereicherten. Karten, Pendel, Steine, Engel, Öle, Träume, eintauchen in andere Felder, das Erlernte in meinen ganzen Aus- und Weiterbildungen als Körpertherapeuten, Rückführungstherapeutin, Grundsatz der Psychologie und so weiter und so fort… Ich konnte damit nichts mehr anfangen, hatte keinen Zugang mehr …

Kürzlich legte meine süße Nachbarin und Seelenfotografin Lara Pulsar mir die Karten und ich staunte nur noch, was sich auf geheimnisvolle Weise über Karten, an Themen und eigenem SEIN zeigen darf … Es war für mich, wie ein weiterer kleiner Schritt ins Leben, zu mir selbst zurück … Dazu wieder mit den Wertzeugen/Spielzeugen die wir Menschen erschaffen, wieder spielen, mich ihnen zuwenden zu dürfen. Einer von vielen kleinen Schritten die gerade geschehen ohne mein Wollen oder vom Vertand diktierte Idee, zu müssen … (Kurzfassung, sonst schreibe ich hier noch ein Roman … kicher)

Dann vor 2 oder 3 Tagen, ich weiß es nicht mehr genau, da ich Zeit irgendwie nicht mehr zu fassen bekommen, schaute ich mir das Video von Andrea Wirk an, indem sie ihre Art des Kartenlegens aus ihrer, für mich, Herz-SEINS-Energie erläutert und ich folgte dem Impuls der dabei sofort hoch kam: Andrea, lege mir meine Karten … Gespürt und Mitgeteilt.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Wenn du dir dieses Video anschaust, werden Informationen an Google weitergegeben.

 

Gestern dann kam die Legung von Andrea bei mir an und ich bin überwältigt. Es gibt nur einen Aspekt von dem ich noch nicht weiß, was es ist: Irgendwie Zusammenarbeit mit der/dem SeelengefährtIn oder neue Liebesbeziehung auch möglich als Liebe für ein gemeinsames Projekt … Wer oder was das sein könnte, keine Ahnung. Vamos a ver.

All die anderen Aspekte die Andrea aufdeckt, sind mir vertraut. Es war eine sehr große Legung und dies entgegen des Minimalismus in dem wir leben, und dauerte mehr als eine Stunde … Die Aspekte meiner innere Kraft, Klarheit, dazu stehen, damit raus gehen … Auch um welche Gaben es geht ist mir bewusst. „Es“ kreierte ja erst vor einigen Tagen den Begriff/Namen der meine Gabe haben will: „Mittlerin zwischen den Welten“ und die Legung von Andrea und davor in kleinerer Form auch schon die von Lara, zeigen mir deutlich, dass ich meine Gabe weiter geben soll/muss …

Wie gesagt, ich bin überwältigt und kann dir, wenn du mehr über dich, dein Wesen, dein Unterbewusstes sehen willst, wirklich von Herzen empfehlen dir eine Legung von Andrea Wirk geben zu lassen. Ich wünsche dir, dass du es DIR WERT bist, dich zu erkennen.

Genauso kann ich dir von Herzen ein Fotoshotting mit der Seelenfotografin Lara Pulsar (http://larapulsar.wixsite.com/pulsargraphy) empfehlen … Wenn ich mir dieses Porträt, welches sie von mir machte, anschaue, so verdeutlicht es mein SEIN als Mittlerin zwischen den Welten …

Nein, ich selbst lege keine Karten, verbinde mich nicht mit Engeln oder was auch immer. Ich bin leer. Das ist das Geschenk aus meinem Zusammenbruch vor vier Jahren. Meine Begabung als Mittleren zwischen den Welten, dem Bewussten und Unbewussten geschieht aus der Leere heraus. Sie geschieht aus dem Mitgefühl, der Liebe und der Fähigkeit heraus, für einen Moment „du“ zu sein, was mich dich erfahren und spüren lässt.

Foto: Lara Pulsur, Seelenphotografin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code