Hochgefühl

Die letzten Tage hatte ich, wie seit Wochen nicht mehr, wirklich so eine Hochgefühl-Phase. Ich sah einen Sinn darin, Ruferin im dunklen Wald zu sein, darauf aufmerksam zu machen, wie wir u.a. unsere Meinungsfreiheit gerade an der Garderobe abgeben … Welche sonstige Herausforderung es vor C schon gab, die unsere Regierungen liegen ließen oder so verdrehten, dass man fast glauben konnte, oh, jetzt machen sie mal was zum Wohle von Mensch, Tier und Natur …

Doch schauen ich die Realität an, dann schüttelt es mich.

Umweltzerstörung, Unterdrückung, Ausbeutung sind in den letzten 40 Jahren nicht etwas reduziert worden … Nein, der Wahnsinn einer Marktwirtschaft die immer mehr produzieren muss hat unsere Lebensgrundlage, Mutter Erde noch mehr zerstört, es brauchte weiterhin Kriege – übrigens ein Billiardengeschäft, hat weder Hungersnöte, noch Genitalverstümmelung von Mädchen, noch die Unterdrückung der Frauen, noch sonst irgend etwas wirklich global etwas zum Positiven verändert …

Vielleicht, so fühlte ich es, ist es in dieser Situation meine Aufgabe auf all das was schon vor C und was durch C noch alles auf uns zukommt, zu informieren mit der leisen Hoffnung, das Erwachen mit zu füttern.

Heute morgen bin ich aufgewacht und alles ist anders. Es kotzt mich an. Ich habe die Nase sowas von gestrichen voll. So ging es mir auch schon einmal als junge Frau als ich mit Enthusiasmus mich für den Erhalt unserer Natur einsetzte und immer wieder erlebte, wenn wir auf die Straße gingen um unsere Mitmenschen zu informieren und die Resonanz oft einfach – so ist es halt – kann man nichts dran ändern – war. Menschen, erwachsene Menschen, die Hand ihres Kindes in der eigenen Hand, die es zwar schlimm fanden wie die Natur und Tierwelt zerstört wird, denen jedoch nichts dazu einfiel was sie persönlich und was sich global ändern könnten … oder denen was einfiel aber sie es gleich negierten mit den Worten: DIE machen doch eh was sie wollen …

 
Tja, und genau das tun wir noch immer: Alles hinnehmen. Die Schlafschaffe die ihre Informationen einzig und allein aus den Mainstraimquellen beziehen und applaudieren, wenn unabhängige Foren, Sender etc. eigenen Meinungen äußern und gelöscht werden … Die applaudieren, wenn andere Meinungen unter der Flagge von „Verschwörungstheorie“-Geschrei, endlich gelöscht werden und man sich mit der Möglichkeit, dass wir, das schlafende Volk, gerade massiv manipuliert und nicht wirklich informiert werden – weil es etwas zu vertuschen gibt, weigern auseinander zu setzen.

Aber, ach woher, es sterben doch so viele daran. Das alles kann doch keine Lüge sein. Da ist niemand, der diese Situation für seine Zwecke (Macht und Geld) ausnutzt … Nein, wie komme ich bloß auf so eine bescheuerte, abstruse und hirnverbrannte Idee? … ts, ts, ts … Es hat mir wohl jemand ins Gehirn geschießen und mich zur Verschwörungstheoretikerin mutieren lassen …

Denn all die Probleme die die letzten 40 Jahren mit hahnebüchenden Tricks und Lügen einfach ingnoriert wurden – das ist alles gar nicht wahr. Das ist alles nur meine eigene Sichtweise – nun komme ich zu den „Spiris“, dass ist alles nur dein Denken, darum siehst du das. Das existiert alles gar nicht. Du erschaffst das. Es ist nur da, weil du deinen Fokus darauf legst … würg … kotz …

Wie kann es sein,
dass Vertreter*innen des Volkes es zulassen, dass Firmen Dinge herstellen dürfen, die Mensch, Tier und/oder der Natur schadet? …
Wie kann es sein, dass ein preußisches Schulsystem das dazu diente, gute Soldaten zu züchten, noch immer besteht? …
Wie kann es sein, dass Regierungen mit Kriegsmaterial ihr Geld generiert?
Wie kann es sein, dass die Lebensunterhaltskosten so hoch sind, dass in Familien meist beie Elternteile arbeiten MÜSSEN? …
Wie kann es sein, dass Technicken zugelassen werden, die einer total Überwachung des Volkes dienst? …
Wie kann es sein, dass Regierungen bestimmen, wie der Einzelne sich um seine Gesundheit zu kümmern hat – nämlich mit Pharmaprodukte …
Wie kann es sein das ein Konzern wie Nestle erlaubt wird, Wasserrechte zu besitzen, während die Menschen verdursten und verhungern? …
Wie kann es sein, dass Regierungen dabei zuschauen, wie die Lunge unserer Erde Tag für Tag mehr zerstört wird? …

Du darfst die Liste gerne weiter ergänzen.

Das einst gefeierte Wirtschaftswunder – der einigen Menschen über Leichen gehend, Wohlstand brachte.

Oh ja, ich genieße durchaus den Wohlstand den ich habe. Die technischen Errungenschaften – frage mich aber täglich, wenn der Gedanke der Umweltverträglichkeit, das Bewusstsein, dass wir alle ein „Organismus“ sind, der voneinander abhängig ist, die Menschheit nicht genau so viele und tolle Fortschritte gemacht hätten und dabei eine Gesellschaft des Miteinander aufgebaut hätte? …

 
Ist halt so … kann man nichts ändern … hauptsache mir geht es gut … muss mich ja nur aufs Positive fokussieren …

Manchmal frage ich mich, wie es dazu kam, mich hier zu inkarnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code