Gedankenkraft

Gestern skypte ich mit meiner geliebten Tochter. Leider ist sie gerade etwas krank, Hals- und Kopfschmerzen. Unpassend, da sie morgen für eine Woche mit ihrem Liebsten in Urlaub geht …

Heute morgen schreibt sie mich an, dass sie entschieden hat, den Tag mehr oder weniger im Bett zu bleiben. Da fiel mir ein, dass ich ihr in ihrer Kindheit, wenn sie krank war, erzählte, dass sie den Schnupfen oder was es dann auch immer war, auf einen dafür vorgesehenen Planeten schicken kann und dort können dann die verschiedenen Krankheiten miteinander spielen und freuen sich, dass sie nicht mehr bei uns sein müssen …

Das hat jeweils wunderbar über Nacht geklappt. Bis auf diese juckenden Pusteln, keine Ahnung mehr wie die heißen, die sind etwas länger geblieben und haben uns die Zeit geschenkt, dass ich ihr die Unendliche Geschichte und Momo, vorlesen konnte …

Ich habe selbst immer wieder gestaunt, dass wenn sie morgens aufstand, sie wieder fit wie ein Turnschuh war. Und dann verlieren wir diesen kindlichen Glauben. Als Erwachsene sind das dann nur noch Märchen oder wie sortieren sie als Zufall ein weil wir das Bewusstsein dazu verlieren, dass viel, viel mehr möglich ist, als wir uns überhaupt vorstellen können … Verlieren den natürlichen Zugang dazu, dass wir Schöpfer*innen unserer Realität sind und sortieren unsere Gedankenkraft und das Erlebte als Phantasie ein, die halt irgendwie zufällig geklappt hat …

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Talmut

Michèle, intuitive Begleiterin, Mittlerin zwischen den Welten, Geschichtenerzählerin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code