BEDINGSLOSE LIEBE

BEDINGSLOSE LIEBE

Eine kleine Geschichte

22. Mai 2016 – sie begleitet mich noch zum Flughafen, mein geliebtes Kind, noch so jung, noch so verletzlich und nun muss sie ihren Weg ohne mich weiter gehen … klar bin ich erreichbar, über Telefon, über Skype … doch ich werd nicht nah genug sein, eventuelle Tränen von ihren Wangen zu wischen, nicht nah genug, um sie mit meiner Liebe zu umarmen, damit die Wellen sich wieder legen … Werde nicht nah genug sein, wenn sie einfach mal Kraft in meinen Armen tanken will … Sie hat aus bedingsloser Liebe für sich entschieden, dass sie nun auf ihren eigenen Beinen steht und weiter geht …

„Mama, du MUSST nach Andalusien gehen. Wenn du hier bleibst und weiter so machst, wie es bisher zwar gut war aber jetzt für dich nicht mehr passt, dann wirst du sterben …“

Anfangs 2016, nach 1,5 Jahren in einer Blase aus Schmerz, Panikattacken, Kehlkopfkrämpfen und einer Nahtoderfahrung, buchte ich eines Nachts, u.a. eine Reise nach Andalusien. Ich musste aus dieser mich langsam sterben lassende Zone raus springen …

Als ich 14 Tage später wieder in München ankam und wir uns trafen, erzählte ich meiner Tochter, dass ich gerne nach Andalusien ziehen/auswandern würde, jedoch nur, wenn sie fühlt, dass es für sie so passt … „Wenn nicht, mein Engel, dann bleibe ich. Dann ist der Tag an dem ich weiter gehe, eben ein anderer und das ist in Ordnung für mich.“

„Nein, es reicht schon, dass Papa in China lebt. Ich will noch nicht ganz ohne wenigsten einen Elternteil in der Nähe zu haben, leben.“
Ja, die Mutterliebe verstand und gab ihr dieses Geschenk von Herzen gerne – auch wenn ich wusste, okay, dann muss ich halt einen anderen Weg zurück ins Leben, zurück zu mir selbst finden … oder den Weg mich finden lassen.

Ein paar Tage später kam sie und ließ mir wissen:

„Mama, du MUSST nach Andalusien gehen. Wenn du hier bleibst und weiter so machst, wie es bisher zwar gut war aber jetzt für dich nicht mehr passt, dann wirst du sterben …“

BEDINGSLOSE IST (für mich),

DAS LOS ZU LASSEN
WAS ICH IN DIESEM MOMENT
AM MEISTEN LIEBEN.

Sie ließ mich und ich sie los, im Vertrauen, dass das im Moment das ist, was geschehen soll …

Wir ließen uns los, weil wir uns lieben und wissen, dass diese Liebe unendlich, bis zum Mond und weit, weit, weit, darüber hinaus und zurück, ist …

DANKE mein geliebter Engel ❤

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten, Geschichtenerzählerin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code