Weiblich-Männliches Verschmelzungsprinzip

Weiblich-Männliches Verschmelzungsprinzip

Geschieht eine Vereinigung in reinster, unschuldiger Liebe, in der Absichtslosigkeit … geschieht eine totale öffnen der Kundalini Energie, ich nehme die männliche Liebesenergie in mir auf, ein Lichtstrahl von seinem Penis ausgehend, strömt über mein Hirnchakra hinaus … Verschmelzung von Körper, Geist und Seele .. EInssein. Zu spüren, man ist EINS. Alles wird zu Energie, alles Schmilz ineinander und verschwindet … und ich bin … ALLES und NICHTS.

Sexualität, ist für mich LIEBE. Der höchste Ausdruck den wir in einer Körpererfahrung, machen können … Sexualität als Erinnerung, Erfahrung, dass alles EINS ist.

Im Moment fühle ich in meinen Körper hinein. Ja seine Energie ist noch immer in mir. Verursacht Herzklopfen, Sehnsucht … Sehnsucht ihn körperlich wieder zu fühlen. Doch ehrlich, ich habe Schiß davor, dass ich mich nochmals verlieren könnte … Alles geschieht zu unserem höchsten Wohle. So erfahre, durchfühle ich die Momente … ich bin frei. Es hat mich aus einer tiefen Blockierung heraus katapultiert … und ich bin etwas innerlich, wie ein neugieriges Kind, was wohl als nächstes geschieht … was wir hier alle gemeinsam, neues kreiren … ein neues zusammen SEIN.

Ja, ich bin gespannt. Wenn jeder lediglich seinen wirklich innersten Impulsen folgt, auf die inneren Botschaften hört … dann ist das erlernte Liebesspiel zu Ende.

Und dann?
Keine Ahnung.
Vamos a ver.

Im Moment ist für mich nur dran, gut bei mir selbst zu bleiben.
Mich neu zu erleben.

Das Neue in mir zu fühlen.

Ich habe wirklich keine Ahnung, nicht einmal die leisteste Vorstellung, wie und was und wo und was das jetzt eigentlich alles soll … Es ist wie es ist. In jedem Moment. Alles ist Bewegung. Veränderung. Überlasse mich den Wellen in mir und bin geführt. ICH BIN … Liebe.

Ja, ich bin Liebe. Doch hat diese Liebe, die ich für ihn in mir fühle, nichts mit all dem zu tun, was in Worten ausgedrückt werden kann.

Was wir damit machen, ob wir nebst Geist und Seele auch Körperlich und Verbinden wollen, ist uns selbst überlassen. Können wir machen wie wir wollen. Wie uns halt danach ist.


Und JA … DAS IST MEINE FREIHEIT!

Das ist die Freiheit, nach der ich immer eine Sehnsucht hatte – bis meine verletzte Sexualität geheilt war … ich mich … FREI und mit allem Verbunden, alles zu SEIN, das Bett, das Haus, einfach alles EINS, erfahren, in der Sexuelität, fühlen durfte/darf 🙂

Na ja, und ehrlich ich bin so DANKBAR, dass ich dies nochmals FÜHLEN durfte.

Und ja, es fällt mir nicht leicht, mir vorzustellen … das es je wieder geschieht und genau so wenig kann ich mir vorstellen, dass nie wieder geschieht …

Keine Ahnung und es ist mir auch gleich – gültig.

Der Moment ist, wie er ist. Und der ist Vollkommen.

WOW, ich fließe vor Glück über, über das was in mir selbst gerade … entfaltet. Es war immer da und ja meine ganze Sehnsucht, die ich mit einem Mann stillen wollte, war die Sehnsucht nach mir selbst.

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten

PS: Das hier zu veröffentlich, dass fiel mir jetzt echt nicht leicht. Es ist so intem, so persönlich und warum „muss“ ich das tun, davon erzählhen. Verdammt, kann das nicht jemand anderer übernehmen?

Kongruenz.

In jedem Moment die Veränderung SEIN.

Bild, Pixabay. DANKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code