Was für eine Nacht

Felix kommt nicht zum Abendessen. Ich suche ihn und finde ihn ganz klein zusammengerollt in der Kiste die ich meinen drei Musketiere als Unterschlupf bei Regen hingestellt habe. Gebe ihm etwas Futter. Er frisst aber ich spüre überdeutlich, dass etwas mit ihm nicht stimmt.

Was ist zu tun? Ich bin ratlos.

Es ist inzwischen mitten in der Nacht. Ich hebe ihn aus der Kiste raus. Apathisch lässt er es geschehen. Nehme ihn mit in meine Villa und ins Bett. Er rollt sich ganz nah bei mir zusammen. Sidi, meine kleine Fledermausfuchshündin legt sich ganz nah dazu. Es entsteht von uns beiden einen Kreis um Felix. Sanft lege ich die eine Hand auf Felix und Sidi kuschelt ihren Kopf in meine andere Hand. Ich bitte um Heilung, um Transformation dessen was ihn plagt. Bitte darum, dass das was auch immer gerade in ihm im Ungleichgewicht (Krank) ist, in Gesundheit transformiert wird. Sidi beginnt zu zittern. Bei mir laufen Tränen. So verweilen wir über 2 Stunden in dieser Heilenergie. Die ganze Nacht wache ich auf und beide liegen unverändert bis zum Tagesanbruch so bei mir. Immer wieder „arbeite“ ich mit Felix und immer wieder macht auch Sidi mit. Ich sehe um sie herum eine helle Lichtaura und spüre, dass sie, die sonst sehr Eifersüchtig ist, wenn eine meiner Kater mit im Bett ist, den Heilungsprozess von Felix unterstützt. DANKE Sidi.

Er hat heute morgen wieder gefressen. Er ist zwar noch etwas benommen. Jedoch lief er drauße bereits herum und liegt nun vor dem Ofen. Ich kann keine Verletzung feststellen.

Im ersten Moment befürchtete ich, dass er in Kontakt mit den Prozessionsraupen gekommen ist. Glaube aber nicht, dass es das war.

Was auch immer ihn gestern flach gelegt hat, ich weiß es nicht aber er ist auf dem Weg der Besserung.

Wer mag, darf ihm gerne Heilenergie schicken. Sollte er morgen noch nicht wieder in seiner alten Kraft sein, werde ich den Tierarzt aufzuchen oder heute, wenn nötig, wenn ich spüre, dass es ihm wieder schlechter geht.

Möge er wieder in seinen gesunden Zustand kommen.

So sei es. So sei es. So sei es.

Nachtrag 20.44 Uhr:
Felix ging/geht es den ganzen Tag schon gut. Uff.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code