Stürmische Bergrüßung

9.36 Uhr, 10 Grad … Überraschungsei-Wetter … Der eine Teil des Himmels ist wolkenbehang, der Andere blau und sonnig … Mal sehen was das heute noch wird …

Gestern bin ich nach 5 Tagen wieder zu Hause angekommen. Habe Haus, Hund und Katze einer Freundin gehütet und durfte ihr Auto nutzen, so hatte ich volle Tage … Unter anderem konnte ich „endlich“ meine Pflanzen in Casa Blanca, meinem vorherigen Zuhause, abholen uns sie hier verteilen … Wünscher mir ein buntes Blütenmeer ums Haus … Wer also Blumensetzlinge oder Ableger, die viel Sonne vertragen, abzugeben hat … GERNE <3

Als Sidi und ich gestern hier ankammen schoßen uns aus allen Richtungen die drei Muskeltiere (3 Kater) entgegen … so schön, die drei wieder um mich zu haben … <3

In meinem „Ausserhäusig-Sein“ habe ich Lampenschirme besorgt und bemalen … So wird auch das Gästezimmer mit eigenem Bad, langsam herzlich warm …

 

 

 

 

 

 

 

 

… weniger schön war gestern, dass ich einen „Massenmord“ begehen musste … Stellen in meiner Hecke waren leider voller Prozessionsraupen, die für meine Tiere, nicht ungefährlich sind … Ich fragte Lara, meine süße Nachbarin und wundervolle Photografin, wie ich die los werde … „Schneide die Zweige ab und ertränke sie in Wasser“, antwortete sie mir… Umpf … Ich tat es, mit meiner Spaghettizange hielt ich die Zweige … Mein Herz schlug bis zum Hals. Diese kleinen Viecher machen mir echt e bissel Angst … Und ihr Tod tat mir auch leid … Aber gut, ich will in der Natur leben und da gibt es einfach auch Dinge und Situationen, die nicht nur schön sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code