SPIDER!?

„Spider“, schnappte ich auf . Spider?. Eine Spinne! Na gut, ich recherschiere besser nicht, ob es hier wirklich solche Spinnen gibt, die so ein tiefes Loch in Garfields Bein hinterlassen können …

Wie auch immer, die Wunde ist wesentlich kleiner, direkt neben der letzten vom Schlangenbiss – vermutlich Schlangenbiss. Außer Garfield, weiß das niemand.

Dieses Mal nur ein kleiner Verwand. Der blieb nicht lange dran. Aber gut, mit dem Ganzbeinverband hätten wir am Samstag – mitten im Umzug – zum Verbandswechsel hin gehen „müssen“. Jetzt können wir am Montag zur Kontrolle hin – außer es würde ihm schlechter gehen. Alles klar.

„Tja, Garfield jetzt bist du bis nach dem Umzug ein Hauskater. Keine nächtliches Herumtreunen und Kämpfe mit was, wem und wo auch immer – so ich das durchhalte …“

Ein voller Tag, der trotz allem was wir heute geschafft haben, irgendwie gemütlich dahin floss. Zeit für einen Kaffee und einem Pitufo in Competa, während Garfiel in der Tierklinik „schlief“. Ein langer Spaziergang im „llovizna“(Nieselregen) – glaube ich … Eigentlich müsste ich eine intensive spanische Begegnung haben – damit ich endlich Spanisch zu reden lerne … Pass auf was du dir wünscht … Kicher. Das Auto für morgen gepackt. Wow, wenn wir zwei was anpacken, dann … CHACKA! Was für eine Erleichterung. Es passte soviel rein, dass wir am Samstag nur einmal fahren müssen. Dann nochmals hier übernachten. Sonntag morgen fertig putzen und um 12 Uhr heißt es Abschied nehmen. Ich hoffe meine Fünfer-Vierbein-Bande wird sich schnell und mühelos am neuen Ort einleben.

So jetzt aber genug gelabbert. Es ist 22.20 Uhr und morgen nochmal ein voller Tag, auf den ich mich, mit aufgeregtem Herzklopfen, freue. Ich bekomme Morgen den Schlüßel zu diesem Ort … Und dann, vamos a ver, was passiert …

Info für jene die es Wissen möchten:

Ab morgen 10 Uhr habe ich bis Montag kein Internet. Handy nutze ich lediglich übers WLAN. Für Notfälle habe ich mein spanisches Uralthandy, wo man mich anrufen kann.

Ich weiß, du musstest es lesen obwohl du es gar nicht wissen willst. Tja, thats live

Abschluß: Tagesfazit
Cooler Tag. Voll. Alles ging so leicht und fließend. Die Küche ist schon pico-belo geputzt. Garfield geht es soweit gut. Er bekommt in sein Futter einen Tropfen CBD und das scheint ihm sehr gut zu bekommen. Ruhig sitzt er zufrieden da und schaut … wohin auch immer. Und, ist wie beim letzten Unfall, genau so verschmußt. Das genieße ich. Er hat das seidigste Fell meiner drei Musketiere. Felix`s Fell ist dagegen eher „borstig“ und Blanc ist genau dazwischen. Dafür ist er, Blanc, der größte Schmuser. Felix, der scheint gerade einen Schub zu machen. Er ist eher selten da. Doch wenn, dann am liebsten irgendwo im Arm oder einer Decke eingekuschelt …

Okay, genug Geschichten meiner drei Musketiere.

Hasta luego y hasta lunes o martes

„Pass gut auf dich auf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code