Sauna

Was haben Sauna, Vertrauen und Blumen miteinender zu tun? 😉

„Also, nicht mehr in die Saune zu gehen … na ja vermissen ist übertrieben … aber es wäre halt schon mal wieder schön …“

Ich hatte gestern ein langes Gespräch mit einem Kunden und wie bei fast jedem Gespräch geht es auch um C.arolina, die Gefahr, die Einschränkungeen und wie es einem damit geht und viele meiner Klientin*innen können mit dem Lockdown gelassen umgehen …

„… es wird zwar keine Impfplicht kommen … aber wenn es wirklich so kommt, dass ich als Ungeimpfter keinen Zugang mehr zur Sauna habe …“, meist folgt dann eine länger Pause, „… auch ich weiß auch nicht wie ich damit dann umgehen soll.“

VERTRAUEN

Vertrauen ist aus meiner Sicht, der Schlüßel aus allem was mich ängstigt, umtreibt, verunsichert, fassungslos werden lässt.

VERTRAUEN

Sollte dies der Fall eintretten, dass du/ich nicht mehr in die Saune gehen dürfen, weil ungeimpft, na und, dann wird irgend jemand eine Sauna eröffnet, in die nur ungeimpften gehen … und wenn dies alles im Untergrund geschehen müsste.

Der Mensch lässt sich nicht auf Dauer das Leben nehmen und vorschreiben, was er erleben darf und was nicht … Der Mensch ist ein Erfindergeist,ein Schöpfer, eine Schöpferin und überwinde ich erst einmal den Schock, die Starre, die Angst … erfähre ich, dass ich wie eine Blume bin, die jeden Frühling wieder neu aufblüht. Selbst wenn im Winter Steine auf sie geworfen wurden, findet die Blume früher oder später einen Weg zwischen den Steinen ins Leben, einen Weg und die Kraft, den Lebenswille der Sonne entgegen zu wachse oder, wenn es sein muss, den Asphalt (die Bedrohung z.B.) zu durchbrechen um ans Licht zu wachsen …

… weil Leben und das Wachsen der Sonne, dem Licht entgegen ihre, deine und meine Bestimmung ist, die nicht einmal mit dem Tod endet, da auch dies ein Wachstum ins Licht ist.

VERTRAUEN

Wenn man mir alles nimmt, dann ist meine 1. Aufgabe, den Samen des Vertrauens in mir zu gieße, zu hegen und zu pflegen als würde es um mein Überleben meiner irdischen, gesunden, selbstbestimmten, selbstemächtigendend Existenz gehen … und das tut es auch.

So lange ich in der Angst, im Schock, in der Fassungslosigkeit, Wut oder was auch immer die äußere Situation in mir an Emotionen auslöst, auf Dauer wird dich dies, wenn der Samen des Vertrauen ungegoßen bleibt, in die Opferenergie hinein gleiten und dann verliere ich mich selbst …

Die Opferenergie schüttet meine Kreativitat, den Zugang zu meinem genialen Erfindergeist und am Schluß für einige auch noch, die Lebensfreude und den Lebenswillen, zu.

Es geht nicht darum, dass ich das nicht verstehen würde, da Veränderungen im Leben nach dem Sterbephasen (von Elisabeth Kübler-Ross) verlaufen:

Phase 1: Hoffnung auf Irrtum

Phase 2: Frage nach dem Warum

Phase 3: Wunsch nach Aufschub

Phase 4: Trauer um vergebene Chancen

Phase 5: Abkopplung von der Umwelt

Abkopplung / Sterben

Die Phase 5 ändert sich, wenn ich mich, trotz allen Widrigkeiten, Ängsten und so weiter zu 100% für das Leben und auch für die höhere Weisheit, entschieden habe. Dann stirbt zwar auch etwas, jedoch nicht mein irdisches Sein sondern die Idee, die Lösung die ich brauche, könne James, der Verstand liefern.

Phase 5, Sterben des Egos

Jeder Mensch, mit dem ich mich austausche, versteht unter Ego ein bischen etwas anderes. Mir geht es nicht um die Ablehnung des Verstandes – dieser ist genial und ich liebe ihn. Jedoch es gibt Bereiche des Menschsein, wo es eine versiertere/n und weitaus geeignetere/n „Berater*innen“ in uns gibt:

VERTRAUEN

Das „Ego“ muss/darf/kann in diesem Prozess des Verlustes, der Angst, der Ohnmacht, wenn ich/du es zulassen, sterben = akzeptieren was ist. Das JA zu dem was gerade geschieht. Das Durchfühlen der ersten 4 Phasen duchlebt sind kommt es zum einem JA des „Sterbens“ dessen was ich kenne, was mir vertraut ist, was bisher „normal“ war …

Die ersten 4 Phasen

Sie sind die Phasen des Abschiedes, des Widerstandes, der Fassungslosigkeit, des Gefühls der Ungerechtigkeit, des Verlustes, des Suchens mit dem Verstan nach einen Ausweg, nach einer Lösung/Veränderung.

Sind diese erst überwunden, kann mein sich Geist sich für Lösungen öffnen, von denen du/ich keine Ahnung haben. Der Vestand bietet uns lediglich das an Lösungen an, was er bisher erlebt, gelernt, einprogrammiert bekommen hat und ist somit ein ungeeigneter Berater für neue, unbekannte Situationen.

VERTRAUEN

C.arolina ruft in meinem Verständnis dazu auf, das Vertrauen in etwas „Höheres“, in eine Weisheit zu finden, die den Geist für „Geistesblitze“ öffnet, das unsere angelegten „Werkzeuge“ der Kreativität, der Neugierde und des freien Willens aktiviert.

Veränderung des Fokus

Sind die ersten 4 Phasen durchgestanden habe ich zwei Wege für die ich mich entscheiden kann: Aufgeben, resignieren und damit die Opferenergie in mir erzeugen oder aber für mich zu erkennen, dass jedes Lebenswesen dem Leben, der Sonne, dem Licht entgegen strebt.

Beschießene Situation

Ja, ich nehme immer wieder wahr, dass das was da im Außen gerade geschieht für mich sich immer mal wider als eine höchst bedrohliche und vernichtende Situation anfühlt.

Aussteigen

So steige ich täglich immer wieder aus dem Gedankenkarussell der Schuldsuche und Schuldzuweisung aus. Und mag diese noch so berechtigt und wahr (für mich) sein. Dieser Fokus auf das Außen, auf die vermeintlich Schuldigen an meiner Situation, bringt mir keine Lösung sondern führt mich in die Opferenergie = Depression. Energiemangel. Mangelnde Lebensfreude. Kraftlosigkeit usw.

Opferenergie

Lähmt, macht eng, verringert oder zerstört die Lebensfreue, legt meinen Geist lahm, hält den „Kanal“ zur Weisheit des Lebens geschloßen.

Verstand oder Vertrauen

So lange ich die Lösung/Erlösung meines Erlebens im Verstand suche, verschließe ich mich für eine tragfähige, kraftvolle und geniale neue Idee, was ich tun kann, wie ich für mich die Situation verändere, mich dem Wachstum durch den Asphalt hinzugeben und darauf zu vertrauen, dass ich die Kraft und den Mut habe um wieder der Sonne, dem Licht entgegen zu wachden.

100% Vertrauen

Ich übe mich täglich darin, zu 100% darauf zu vertrauen, dass in jedem „Problem“ auch der Samen der Erlösung ist und mir eine Idee zuteil wird, die mich aus der Dunkelheit heraus hebt.

Ich gehe mit dir durch die Dunkelheit, bin bei dir unter dem Asphalt und ermutere, feuere dich an, deine ganze Kraft, Genialität, dein Schöpferbewusstsein zu aktivieren und durch den Asphalt über dir, zu wachsen.

Bild Pixabay

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code