Quartett-Ausflug

13.41 Uhr, Temperatur? Keine Ahnung, ist mir zu windig und zu kalt um nach draußen zu gehen um die Temperatur abzulesen … B-)

… am kommenden Dienstag bin ich schon 3 Wochen hier … Würde es nicht jeden Tag ein Regen- und/oder windfreies Zeitfenster geben, damit ich „meinen“ Naturpark durchstreifen kann … gäbe es nicht mein Fellquartett, dass mich beschäftigt hält, ablenkt und immer wieder zum Lachen bringt … würde Mister Kälte, Herr Orkanwind und Madame Regen mich in den Wahnsinn treiben … aber vielleicht bin ich da ja schon und merk es bloß nicht … lach …

Aber nun Märchenstunde:

Ausflug mit einem Quartett

… aus dem Nichts stößt plötzlich auf unserer Wanderung Pepino, der Hund von Lara und Juan, zu uns. Sidi hüpft freudig auf ihn zu. Blanc, Felix, Garfield und ich bleiben wie erstarrt stehen. Pepino liebt es alles zu jagen was sich bewegt. Wenn er das jetzt tut, dann sprengt es meine „Drei Musketiere“ wohl in alle Windrichtungen.

Für Gedanken bleibt keine Zeit. Handle instinktiv. Intuitiv.

„Pepino. NEIN! Lass die Katzen in Ruhe. Lauf vor.“

Ich fasse es nicht. Er gehorcht, versteht oder was auch immer. Jedenfalls läuft er mit Sidi voraus und die 3 Musketiere erwachen aus ihrer Erstarrung und rennen hinterher … Rasen an Pepino vorbei und er sprintet nicht zum jagen los …

So wandern wir einige Zeit gemächlich und friedlich zu sechst durch den Naturpark. So wie er aus dem Nichts plötzlich auftauchte, verschwindet er nach ein paar Minuten auch wieder und wir fünf machen uns, ohne weitere „Aufregung“ auf den Heimweg …

Ich kann es selbst nicht fassen. Komme aus dem Staunen nicht heraus.

Wie kann es sein, dass er sie nicht gejagt hat?
War es meine Stimme?
Hat er mich verstanden?
War es das intuitive Handeln und die Überzeugung, dass er mich „verstanden“ hat? …

Ich weiß es nicht. Mache hier mit meinem Quartett echt gerade ein paar für mich „seltsame“ und mich tief berührende Erfahrungen …

Schon allein, dass die drei Kater jeweils mit zum Spaziergang kommen …
Dass sie sich an Sidi orientieren …
Dass sie alle vier, wenn ich nach ihnen pfeife, angerast kommen …
Dass wenn etwas sie erschreckt, sie sofort zu mir sprinten …
Dass Sidi Abends so lange keine Ruhe gibt, bis alle drei im Haus sind …

Erstaunlich. Bereichernd. Spaßig. Liebevoll. Herzig. Herrlich.

So ein Geschenk, was ich hier in meinem Park und mit meinen Tieren erleben darf <3

Zur Laras Seite – einer wundervolle Portraitphotografin:
http://www.pulsargraphy.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code