Nur meine Kreation?

Nur meine Kreation?

DANKE Deva, mein sanftes Powerweib für dein Feedback auf meinen Beitrag: Schöpferin meiner Realität. So cool, deine Fragen. Muchos gracias guapa 💓

Gerade kommt der Gedanke… vorsicht, mit dem „es ist einzig und allein deine Kreation“

Das gefällt mir garnicht, das ist wenn das Pendel überschwingt.

Nein, wir kreieten nicht allein, es kreieren beide!!!

Wenn wir alles immer allein kreieren würden, bräuchten wir nichts mehr zu lernen und zu erfahren.

Ich finde den Gedanken sogar sehr herablassend, dem anderen gegenüber, denn er kreiert eben auch und das jetzt. Der andere ist keine leere Leinwand! Das kotzt mich schon immer an dem Spiegel-Konzept an. Diese völlig irre Egozentriertheit, das alle nur deine Spiegel sind und offensichtlich nur dafür da mich zu spiegeln. Das ist der Gipfel der Egomanie… 🙄

Beide sind wahrscheinlich hier um genau diese Erfahrung zu machen. Ja unsere Muster kreieren einen großen Teil der Erfahrungen die wir in Beziehungen machen. Das eine ist die Erfahrung, wie ich mir Dinge kreiere, das andere ist, was James schon wieder für ein Konzept daraus macht. Da wird die Kreaition des anderen glatt vergessen und ein Konzept kreiert, in dem es sich nur im mich dreht.

Und aus einer anderen Ebene kreieren wir auch bestimmte Anziehungen um bestimmte Erfahrungen zu machen, zu heilen oder Muster zu lösen.

Aber wir sind uns der Ebenen nicht bewusst und daher sind alle Sprüche wie „einzig und allein deine Kreation“ einfach Bullshit.

Bitte kreiere nicht solche „Wahrheiten“ in die Welt, meine Herzmicheline 🙏 😉

Ich hoffe meine Liebe, du hast hier mal Luft geholt 😉 Ich habe dich und deine tiefen Gedankengänge lieb :-*

Natürlich ist das was sichbar auf der irdischen Ebene geschieht, eine gemeinsame Kreation. Doch dies scheint nur so und ich wähle ganz bewusst die Aussage:

ICH bin die Schöpferin meiner Realität.

Ich bin es die auf das was von außen kommt und wie auch immer ich darauf reagiere, zu 100% selbst verantwortlich. Meine Emotionen, Glückgsgefühle, Lust, Abneigung, Widerstand etc., dass alles kreiere ich in mir, ausgelöst durch eigenen Gedanken oder dem was ein Gegenüber sagt oder tut.

Und darum geht es mir von ganzen Herzen gerade, was löst das Außen in mir aus. Was löst Glücksgefühle aus, was Ärger, was Angst, was Unsicherheit, was löst Lust aus, was löst den Fluchtimpuls aus, was den Widerstand, die Abwehr … und so weiter.

Erst einmal bei mir sein. Mich erkennen. Mich und meine Trigger/Programme erkennen. Wenn dies beide tun, sich darüber austauschen – dann, so erlebe ich es, entsteht eine neue Ebene des Miteinanders aber und vor allem, ein anderes Erleben in mir selbst.

Wie du es nachfolgend auch Beschreibst, ja wir kreieren durch die Entscheidung die jeder immer wieder neu trifft, diesen Weg der Wahrhaftigkeit zu gehen und jeder ganz bei sich zu bleiben, zu zeigen/verbalisieren, was gerade für ein Film in einem selbst abläuft.

In dem was ihr gerade habt, ist sehr viel Wachheit auf beiden Seiten. Ihr habt beide jemand angezogen, mit dem ihr euch gemeinsam die Muster anschauen könnt. Die Reife ist da. Das ist etwas, was euch verbindet. Ihr arbeitet die Muster wahrscheinlich jetzt schon ab, damit ihr später mehr Ruhe drin habt, kicher… 🤣😂😇 🥰 die meisten machen das umgedreht.

Das ist supercool und das habt ihr euch kreiert, weil ihr beide genau an dem Platz dafür seid und die Entscheidungen dafür getroffen habt.

Das ist ein unglaubliches Geschenk, feiert das und seid euch auch bewusst, das es ein Geschenk und eine Gnade ist. 💝 Nur wenige Paare sind halbwegs auf Augenhöhe, was das Bewusstsein über die eigenen Muster betrifft und haben auch noch Lust da hin zu gucken.

Es wär schön, wenn du das „einzig und allein“ aus deiner Arbeit herausnimmst und den Raum dafür öffnest, das beide kreieren, du natürlich aber mit deiner Kreation ganz viel in der Hand hast.😉🥰😘

Das klingt irgendwie fassbarer, oder?

Ich verstehe was du mir sagst. DANKE und ja, so gesehen kreieren im 2. Schritt unser gemeinsame Erleben, unseren Weg. Doch ohne die eigene innere Entscheidung von beiden, diese Wahrhaftigkeit kreieren und erfahren zu wollen, würde das was zwichen uns geschieht, nicht möglich sein.

Daher meine Aussage, dass es einzig und allein, meine Entscheidung ist, was ich mit einem Gegenübere kreieren will. Was natürlich nicht bedeutet, dass das DU das gleiche kreieren/erfahren möchte. Dann bin ich wieder bei mir: Bin ich bereit, mit dem DU etwas anderes zu kreieren? Gefällt mir das was mein Gegenüber für den gemeinsamen Weg kreieren möchte?

Auch da bin ich wieder „allein“, muss ich für mich entscheiden, passt das zu mir, ist es das was ich gemeinsam erleben möchte, fühle ich mich wohl damit, lässt die Kreation meines Gegenübers, sich mit meiner gewünschten Kreation, verbinden um EINS, um die gemeinsame Kreation zu leben, zu erleben?

Einfluss hat sicher auch mein Job den ich gerade mache, wo es durchs Band weg um Liebe und Beziehung geht und ich einmal mehr in meinem Leben erlebe, wie sehr einige Menschen beim DU sind. Der andere tut, ist, macht, unterlässt, etc. Dies kennst du sicherlich auch.

Und daher wuchs in mir das Bewusstsein noch mehr, dass erst wenn ich ganz und gar bei mir bin, mich und meine Programme wahr nehme, meine Entscheidungen treffe, ich als „Vollständig“ mich auf meinen Partner/Geliebten oder auch andere Menschen wahrhaftig einlassen, begegnen kann …

Angenommen Konne würde sagen, ich habe keinen Bock auf diesen Weg. Ich habe keinen Bock in mir, meine Programme anzuschauen … Ich habe keine Lust ein klares JA oder NEIN, für eine gemeinsame Kreation, eine Absicht und damit einen gemeinsamen Weg des Wachstum zu gehen …

… dann klar würde dies etwas in mir auslösen – und wie ich dann damit umgehen, darauf reagiere, ob ich einen Kontaktabbruch inszeniere, mich versteinere und kalt werde, oder, oder, oder … das ist für mich dann eben ganz allein meine Kreation und mein Gegenüber nur der Auslöser dessen, was mich ruft, darauf zu achten, wie ich mit der Situation umgehe kann/will …

Und nu viel Spaß
Konne und dir beim kreieren… 🙃 🤎💓💗💞

DANKE sanftes Powerweib  💞💗💓🙃
Danke für dein Feedback.
Danke für unsere Herzfreundschaft.
Danke für dein SEIN.
Danke für die Bereicherung die du in meinem Leben bist.

Namaste

Deva Busha Glöckner – BodySoulSexarbeit und PsychoSoulArbeit

Konne, Konrad Funk – Die Faszination der heiligen Geometrie

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code