NEUER MITBEWOHNER

NEUER MITBEWOHNER

Konne ist gegangen und an seiner Stelle ist Konrad hier eingezogen.

Ja, wir haben unser SeelenEInssein voneinander getrennt. Gerade ist kein Stein mehr auf dem Anderen. Die Liebe scheint erloschen – was sie ja gar nicht kann, aber so fühlt es sich eben gerade an.

Das NEIN ist immer stärker als das JA.

Ein Nein ist ein NEIN, ein JA ist ein Wunsch, der erfüllt oder unerfüllt bleibt. 🙂

WIE GEHT ES MIR?

Absichtlich schreibe und teile ich so wenig wie nur möglich über Konne/Konrad mit auch wenn er mein Mitspieler in dieser Aufführung ists.

Seine Prozesse vertraut er mir an. Mit meinen darf ich tun und lassen wonach mir gerade ist. Dass ich ihn trotzdem erwähne, liegt im Umstand dessen, dass seine Entscheidung, eine Veränderung ist, die ich gerade noch nicht annehmen kann.

Also wie geht es mir gerade mit seiner Entscheidung?

Vorweg, in der Nacht schon spürte ich, in meiner 3stündigen Meditation, dass er seine Entscheidung, unsere Seelenverbundenheit durch zu trennen, verfestigt hat.

VERBUNDENHEIT UND FREIHEIT

Ich fühle mich wie ein Sache die jemanden lästig geworden ist. Abfalleimer auf und weg damit. Ja, so fühlt es sich gerade in diesem Moment an. Auch wenn ich weiß, dass seine Entscheidung von mir ausgelöst wurde aber nichts mit mir, aber alles mit ihm selbst zu tun hat … fühle ich mich gerade weggeworfen wie ein kaputter, nicht befriedigend funktionierenden Gegenstand.

MEINE VISION

Ich dachte, war der festen Überzeugung, dass es unsere gemeinsame Vision ist, zu erforschen wie Liebe und Freiheit, gestaltet und gelebt werden. Wie erforschen gemeinsam wie man mit den Schatten tanzt, wie man sie besänftigt, wie man in solchen herausfordernden Momenten erst recht, liebevoll, achtsam, zugewandt, wahrhaftig miteinander umgeht …

Doch diese Kongruenz, diese Wahrhaftigkeit … nun für jeden Menschen ist etwas anderes Wahrhaftig. Für ihn die Trennung die ihm gut tut, für mich die Liebe in Zweisamkeit, das Erforschen neuer Liebeswege, dass umgehen und erkennen, der Schatten, der Glaubenskonstruckten zwischen Liebenden.

Meine und seine Wahrhaftigkeit sind nun verschieden.

Und ja, ich tu mich sehr schwer, ihn, unser SeelenEInssein gleich – gültig, schmerzfrei, trauerfrei, leidensfrei los zu lassen.

So kann ich nur einmal mehr mit mir üben …

Üben zu fühlen: DANKE, dass ich los lassen und lieben kann.

So lange zu üben, bis es zu meiner inneren Wahrheit, zu meinem SEIN, zu meinem Ausdruck den ich für mich erschaffen will, wird …

Fühlen. Fühlen. Fühlen.

SEID IHR WIRKLICH LIEBENDE?

Diese Frage erreichte mich in FB gerade von einer wundervollen und sensiblen Seele.

Tja … das ist so eine Sache mit dem Liebende zu sein. Es ist eine innere Entscheidung … dies zu sein oder eben nicht … mehr … und in dieser Trennung eine neue, von altem befreite Form der Liebe zueinander zu finden … die ganz anders als das was wahr sein wird … ❤

Michèle, Heilbotschafterin der Liebe

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

2 Comments

  1. Sabine stade

    Weißt du was? Liebe Miche’l…Inzwischen habe ich dich richtig lieb und verstehe dich. Es gab eine Zeit- da konnte ich nichts mit dir anfangen- Inzwischen bin ich innerlich gewachsen und bin froh dass es dich gibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code