Naturkirche

„Meine Naturkirche“, ein ganz besonderer Ort, an dem ich die Seele baumeln lasse, ins Rauschen des Bergbaches eintauche, auftanke und energetisch „durchspülen“ lasse … Wundervoll.

Mit meiner letzten Gästin ging ich dorthin und während wir, jede in sich ruhend und lauschend da saßen, begann sie zu singen … Ihr freier Seelengesang drang tief in mich ein und löste das Bild von uralten und neu erwachenden heilender Fraugesänge aus …

Ich traute mich nicht mit einzustimmen … Wie so viele Menschen, bin ich davon überzeugt fürchterlich zu singen …

Heute abend ging ich mit Pepino und Sidi wieder an diesen Platz und ließ meine Stimme spielen … na ja, ein bischen kratzig klang es manchmal jedoch es hat so gut getan, mich weit gemacht und die Verspannung – ich kann es kaum fassen – unter meinem linken Schulterblatt fast vollständig aufgelöst – nachdem ich mich die letzten zwei Tage nur mühsam bewegen konnte und kaum wusste wie ich im Bett liegen soll …

Auf dem Heimweg … WOW WOW WOW … noch gigantischer als gestern und der Fotoapparat auf der Bar in der Küche … also losgerannt, was Sidi und Pepino sichtlich Spaß machte, es war herrlich wie die beiden um mich herum tollten … Ins Haus gespurtet, schier über die drei Musketiere gestolper, die sich – nach dem Spaziergang gewohnt sind Futter zu kriegen und mir, wie Katzen eben sind, maunzen zwischen meine Beine „hechteten“

Heute mussten sich alle fünf Fellnasen mit dem Essen gedulden. Wie gebannt tauchte ich in dieses Geschenk an Farben und Formen ein … Tränenperlen-Gänsehaut-Schön.

DANKBAR. GLÜCKLICH. BESCHENKT.

Mehr über „meine Naturkirche“ – inzwishen ist der Oleander jedoch verblüht …

https://www.youtube.com/watch?v=wDTWJzH6lrA&t=6s

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code