Kaminfeuer-Gespräche

Kaminfeuer-Gespräche

Auch gestern Abend war das Kaminfeuer Gespräch, wieder einmal ein geistiges 5 Sterne Menü. Jedoch, die Tiefe und Vielfältigkeit unserer Gespräche lässt sich leider nicht wirklich wideregeben aber sie sind oft die Inspiration die in eine Geschichte mündet. Gracias guapo 🙂
 
Mehr zu „guapo“ Konrad Funk findest du auf seiner Homepage: Die Faszination der heiligen Geometrie
 

Geistige Nahrung

Gestern ging es indirekt um die „Krönung“ von Joeboy. Wir schauten uns beide, unabhängig voneinander den gleichen Livestream an. Er Zuhause, ich bei Ariane oder beim Warten im Auto vor der Arztpraxis. Wobei, Joeboy´s Rede habe ich verpasst. Aber ich denke, da habe ich nicht wirklich etwas für mein Leben, wichtiges verpasst … 🤓
 
Aus welchem Grund auch immer, war ich gestern Abend super guter, ausgelassener Laune und blödelte ständig herum, konnte einfach nicht ernst sein, wollte nicht ernst sein.
 
Und wie immer, alles gut wie es ist. Einfach genial für uns „eingefädelt“ um uns täglich selbst besser und neue kennen zu lernen.
Wie geht es dir? Was hast du so gemacht, erlebt?
 
Mit so ähnlichen Fragen rutschen wir in unsere Kaminfeuer-Gepräche und was ich besonders wertschätze, ist das Zuhören, seins und meins, obwohl ich wahrnehmen, dass ich hin und wieder noch immer dazwischen quatsche. Ich nahm es gestern Abend ein paar Mal intensiv wahr und das ist ja immer der erste Schritt zur Veränderung. Dies nur nebenbei.
 

Geistige Nahrung

Nicht wirklich eine super neue Erkenntnis die sich in unseren Kaminfeuer-Gesprächen zeigt. Wir wissen beide, dass Nahrung nun einmal etwas mit uns macht. Egal ob dies die Nahrung für den Körper oder ob es Geistesnahrung ist.
 
Jedoch, wie bei Lebensmitteln oder natürlichen Heilmitteln gibt es kein Patentrezept, kein Kochbuch, keine Gebrauchsanweisung, was, welche und wieviel „man“ an geistiger Nahrung zu sich nehmen sollte, um gesund zu bleiben. Mal verträgt „man“ eine ganze Tafel Schocolade und ein andermal wird einem vielleicht leicht übel davon … Nicht anders, so durften Konne und ich gestern so wunderbar nochmals feststellen, ist es mit der Geistesnahrung.
 
Er, Konne, war eher so e bissel „down“ und ich bestens gelaunt, obwohl wir fast identische geistige Nahrung zu uns genommen haben. Sicher ja, es hängt nicht nur von der Nahrung alleine ab, wie „man“ sich fühlt – aus welchem Grund „man“ zum Beispiel zur Schokolade greift, ist ja schon der Beginn der geistigen Nahrung die ich mit meinen Gedanken erschaffe …
 
Es bedarf also bereits ein einigermaßen waches Bewusstsein, dass sowohl alles was wir hören, lesen und sehen, gemeinsam zu reflektieren und den Gehaltt der geistige Nahrung zu erkennen aus der sich mein/unser Wohlbefinden gestaltet.
 
Wie gesagt, Konne war eher von all dem Theater im Außen etwas Down, nichts ernstes, da er kein „drama king“ ist. Mir ging gestern, das äußere Geschehen, obwohl ich es mitverfolgte und auch andere Geistesnahrung zu mir nahm, an meinen süßen Arsch vorbei. Meine Energie war eher, Neugierde. Ich war, ohne dies in dem Moment wirklich zu realisieren, dies geschah erst im Austausch mit meinem echt coolen Wohnpartner, in der Beobachterrolle. DANKE Konne 😘
 

Die Verführung

Für mich entstand mein Bild des Pendels zwischen den Welten. Lasse ich mich in das äußere „dunkle“ Geschehen rein ziehen oder beobachte ich einfach was da draußen geschieht? Nehme das dunkle wahr ohne, dass dadurch mein Licht überedeckt wird?
Das dunkle weltweite Geschehen erfahre ich immer mehr als eine Schulung die Spreu vom Weizen zu trennen, wach darauf zu achten, was z.B. Medienkonsum und meine Gedanken dazu, mit mir macht, was mich nährt und was mich auszerrt.
 

Achte gut auf deine Gedanken, den sie können Wirklichkeit werden

Es geht nicht darum, das äußere Geschehen, die irdische Realität auszublenden, sondern, so erlebe ich es immer mal wieder neu, darauf zu achten, ob ich zulasse, dass die geistige z.B. C.arolina Nahrung mich vereinnahmt oder ob ich diese „nur“ Beobachte und im Vertrauen darauf bleibe: Auch das geht vorüber.
 
Und ja, davon bin ich überzeugt. Und ich denke, glaube auch fest daran, dass je mehr Menschen aus dem C.arolina-Drama aussteigen können und sich ihrem ganz eigenen Leben, SEIN, zuwenden, dies ein Teil ist, der diese Dunkelheit vertreibt. Je mehr Kerzen angezündet werden, umso heller wird es …
Welche geistige Nahrung nimmst du zu dir?
 
Achte gut darauf welche Nahrung du zu dir nimmst, ob diese dich nährt oder auszerrt. Ob sie dein inneres Licht stärkt oder schwächt …
Gerne führe ich auch mit dir, über Skype, Zoom oder den Chat „Kamingespräche“ in denen du für dich glasklar erkennst, wo du dich als Opfer des äußeren Geschehens machst/fühlst indem du „vergisst“ dein Leben in zuFRIEDENheit zu erschaffen.
 
Lasst dich nicht von dem was im Außen geschieht, dein Licht das du bist, auspusten ❤
 
Namaste, Michèle
 

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code