GLÜCKLICH SEIN

GLÜCKLICH SEIN

Stell dir vor, wie es sich anfühlt, wenn du JETZT einfach glücklich wärest … Schließe, wenn du magst kurz die Augen. Atme ein paarmal tief Ein- und Aus. Fokussiere dich darauf, das Gefühl von glücklich sein in dir zu erzeugen … und genieße es, genieße es ,genieße es <3
 
 
Ein uraltes Sprichwort. Tante Google weiß folgendes darüber zu berichteten: Schon seit dem dritten Jahrhundert vor Christus soll diese Redewendung in Gebrauch gewesen sein. Der damalige Politiker Appius Claudius Caecus soll sie verwendet haben. Noch heute beschreibt sie unsere Auffassung vom persönlichen Glück.
 
Heute haben wir andere, neue, dem Zeitgeist des Interlektes und der Matiere angepasste Wörter, die uns dabei unterstützen sollen, dass Vergessen hinter uns zu lassen und uns zu erinnern, dass wir Schöpfer*innen unserer erlebten Realität sind.
 
Ich habe vor 30, 40 Jahren versucht, dies in Worte zu fassen und erntete von Freunden, Partner und insbesondere von meiner Famillie lange nur: „Hach du schon wieder … Steh mal mit beiden Füßen auf der Erde … du bist einfach eine Träumerin … Du willst einfach nicht erwachsen werden … “
 
Aber egal, da mein Seelensein (Körper/Geist/Seele) dies heute versteht, sieht, fühlt was da schon seit vielen Jahrhunderten gespielt wurde um die Menschheit (das Volk) für Gier- und Machtphantasien zu benutzen, ist es einfach nur ein Schachspiel, bei dem ich weiß bin und die weiße Bäuerin langsam erwacht und erkennt, sie ist und war nie die Bäuerin in diesem Spiel, ich habe nur vergessen dass ich die Königin bin und das ich keine Bauern, keine andere Menschen brauche, die ich in ein mir dienene System, wie Vögel in Käfigen, halten und dressieren muss, damit es mir gut geht, damit ich in Fülle und Reichtum lebe …
 
Wie will ich (er)leben?
 
Wie will ich mich fühlen?
 
Welcher Aspekt der unendlichen Möglichkeiten die ich zum Ausdruck bringen kann, den ich erleben, fühlen kann, will ich sein?
 
Was schmiede ich mir? …

… vollkommen losgelöst von dem was im Außen, im Großen und im Kleinen, gerade passiert. Geht das?

 

Ja, es geht 🙂

 
 
Und ja, es ploppen in dem Prozess der letzten 3 Monate zig Herausforderungen auf, die mir alle die Trennungsprogramm von mir selbst nochmals wie einen spannenden Film, wahrnehmen, erleben, fühlen, lässt mit dem inneren Herzwissen JETZT, dass nur ich selbst, meist unbewusst entscheide, welchen Wolf ich füttere …
Welchen Wolf füttere ich? https://zeitzuleben.de/welchen-wolf-fuettere-ich/
 
Wenn du magst, begleite ich dich durch deinen Dschungel der in dir angesammelten und erlernten Trennungsmuster aus der Dunkelmatrix. Gemeinsam schauen wir deine Trennungsprogramme an und ich unterstütze dich dabei, einen anderen Blickwinkel, ein anderes Szenario der unbewussten Kreationen die aus den erlernten Programme entstanden und dich von dir als Schöpfer*in, als König*in deines eigenes REICHes, trennen.
 
Begleite und unterstütze dich dabei, zu fühlen, dass du deines Glückes Schmied bist. Dass du die Herausforderungen die dich gerade beuteln, zu deinem höchsten Wohle geschehen, wenn du die größeren Zusammenhängen des Lebensgewebe erkennst. Für ein unverbindliches Kennelerngespräch, schreibe mich via E-Mail (cpellegrini@gmx.de) oder über Messenger, Whatsapp/ Telegramm (+49 173 388 76 59) an. 🙂
 
Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten
 
Bild aus dem Shooting mit der wundervollen, feinfühligen Photografin Lara Pulsar
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code