Glaubwürdigkeit

Bis gestern beharte die Regierung und als ihr Sprachrohr die MSM darauf, dass am 1.8.2020 maximal 20.000 Teilnehmer*innen in Berlin an der Demonstration für Grundrecht und Freiheit teilgenommen haben …

… nun seit dem 26.8.2020, also seit gestern, sind es knapp 200.000 die da am 1.8.2020 Teilgenommen haben, was der Grund des Verbots der Domo von 29.8.2020 … da eine solch „große“ Menschenansammlung gefährlich für die Gesundheit alles Menschen ist …

… auch und obwohl sich am 1.8.2020 niemand ansteckte, es keinen Anstieg an mit Corona Erkrankten in den Krankenhäuser gab und gibt …

Jedoch aus einer anderen Ebene betrachtet, geschieht alles zu unserem Besten – auch wenn es sich oft nicht so anfühlt.

Für mich haben sich die Poliker*innen und ihre Mitläufer*innen karmisch dafür entschieden die Arsch-Engel zu spielen um dieses System von kontiunierlichem Aufbau von Unterdrückung, Ausbeutung und Zerstörung von Mensch, Tier und Natur, zu beenden.

Auf der menschlich-irdischen Ebene ist es ein Drama mit vielen Verlierer*innen. Ob dies der Verlust der finanziellen Lebensgrundlage ist oder der Verlust von Freiheit und direkter Demokratie, die eh kaum ein Land umgesetzt hat, der Verlust der Selbstbestimmung, der Verlust unserer Gesundheit und nicht zuletzt der Verlust unseres Bewusstsein, Schöpfer*innen zu sein. Die installierte Trennung durch u.a. die kirchlichen Institutionen, von „Gott“ …

Das ein Wandel kommen muss, dass dieses Wirtschaftssystem am Ende der Fahnenstange angekomme ist, dass dieses System ein System der Unterdrückung und Ausbeutung von Menschen, Tier und Natur war, sehen sicherlich auch viele C-Maßnahmen-Befürworter so – gehe ich zumindest davon aus, da ich mir nicht vorstellen kann, dass irgend ein Mensch es als gut oder richtig empfindet, dass tausende Menschen/Kinder ausgebeutet werden, verhungern, dass die Natur auf vielfältige Weise ausgebeutet und zerstört wird, Tiere ein Leben geboten wird, dass an Brutalität kaum zu überbieten ist, dass Frauen sich unter Schleiern verstecken müssen, dass bei anderen Frauen die Genitalien zerstört werden, dass Kinder (Mädchen) verheiratet werden und und und …

Von daher, die Arsch-Engel machen alles richtig um die empathischen Menschen aufzurütteln und sie endlich dazu zu bringen, wieder einmal gegen die „Könige“ aufzustehen und sie in ihre Schranken, als Teil von uns, als von uns gewählt, zu weisen und für unser Grundrecht zur Mitbestimmung und die Einhaltung der Grundrechte und für die Unantastbarkeit der Würde, aufzustehen …

Und sie (der Politzirkus) werden uns so lange Grundrecht um Grundrecht absprechen, bis die Mehrheit erkennt, dass es schon lange, sehr lange nicht um die Menschhei geht sondern seit sehr langem schon nur um Gewinne für die Industrie und ihre Lobbysten …

Der Übergang, dass ist mir bewusst, egal wie man es nun gestaltet, wird/ist für alle mehr oder weniger Herausfordernd. Zurück zu dem was vor dem ersten Lockdown unsere Normalität war, geht nicht – die mittelständische Wirtschaft ist größtenteils zerstört worden … Das tötliche Szenario durch einen Virus so in die meisten Köpfe implantiert, dass viele gar nicht sehen wollen, dass es schon seit März nicht um das Virus sondern um die Umstruktierung zur „Diktatur/Weltmacht“ geht.

Ich weiß, dass sind nur Hirngespingste und das wird nie geschehen. Und da stimme ich dir zu, es wird auch dieses Mal nicht geschehen, so wie in der Menschheitsgeschichte noch jedes Mal der Wahn nach Weltherrschaft in sich zusammen brach – weil einige mutige Menschen die Mistgabel aus dem Heuschober holte und aufgestanden sind – auch wenn sie damit ihrem Leben her gaben.

Der Wirtschaftsweg – höher, schneller, mehr – ist am Ende angelangt.

Doch wie soll der neue Weg gestaltet werden?
Was soll auf diesem Weg im Dienste an alles Lebendige sich verändern?
Wie gestalten wir den Übergang?
Was für ein (politisches) System schützt und dient die Würde des Menschen, der Tiere und der Natur?

… und manchmal weiß ich nicht, ob ich das alles noch miterleben will. Manchmal überfällt mich der Überdruss an Weltdramen, Menschendramen, Tierdramen und Naturdramen – die der Mensch erschafft.

Manchmal denke ich, ach schlagt euch doch alle gegenseitig die Köpfe ein, bis keine/r mehr übrig bleibt und dann hat der Rest der Schöpfung (Tiere und Natur) ganz viel Zeit sich von unserer Zerstörung zu erholen.

Ich weiß aber auch, dass solche Gedanken aus der Angst und Verzweiflung, es nicht ändern zu können, geboren werden. Aus der Angst und den Befürchtungen meiner Tochter und eventuell meinen Enkelkinder noch etwas Schlimmeres als eine Diktatur zu hinterlasse wenn ich dann über den Jordan gehe …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code