Geschockt

1. Ihre Tochter xy, geb. xx.xx.xxxx, wird bis zum xx.xx.xxxx, in häusliche Quarantäne ABGESONDERT.

2. Sie darf ihre Wohnräume nicht verlassen und keinen Besuch empfangen.

3. Sie wird der BEOBACHTUNG U N T E R W O R F E N.

4. Sie werden verpflichtet, zweimal täglich ihre Temperatur zu messen und die Messdaten in ein Tagebuch zu notieren. Im Tagebuch sind auch Angaben zu Symptomen, allgemeine Aktivitäten und Kontaktpersonen einzutragen.

5. Für den Fall, dass sie diese ANORDNUNGEN nicht nachkommen, wird die Zwangsweise ABSONDERUNG in einem GESCHLOSSENEN Krankenhaus oder einem ABGESCHLOSSENEN TEIL EINES KRANKENHAUSES A N G E D R O H T.

Okay Leute ich bin zutiefst GESCHOCKT. Das ein Schreiben, welches eine Mutter bekommen hat …

Und ja, das „Großbuchstabige“ ist so nicht im Originalschreiben des betreffenden Gesundheitsamtes.

Man lasse jedoch die Begriffe ruhig eine Weile wirken und auf der Zunge zergehen. Es it wahrlich IRRE was da steht. Dann der Zusatz zum „Tagebuch“: … allgemeine Aktivitäten und Kontaktpersonen einzutragen. Sie darf doch gar nicht raus, soll abgesondert von der Familie leben und Besucher*innen sind ja unter Punkt 2 nicht erlaubt … Was ist das für ein wirres/irres Zeugs?

Aus Filmen kennen ich dies als „Nazimethoden“ = Diktatur.

Was gerade mit einem Grippevirus, durch den seit März kaum noch jemand erkrankte mit der Menschheit gemacht wird ist für mich echt sowas von abartig … aber die steigenden Positiven … oh ja ganz schlimm. Gefährlich. Tötlich. Zu viele glauben noch immer, dass nur Dank des Lockdowns, dank der Maske, des Abstandes, der strengen Regeln, die Gefahr eingedämmt wurde/wird. Als Beispiel wird dann Spanien genommen wo die C-Toten „sich auf den Straßen stappeln“. NEIN, hier ist es genau so, die Krankenhäuser sind leer, die Betten werden frei gehalten, wichtige OPs, weiß ich aus zuverlässiger Quelle, einer dringenden Krebs-OP, gibt es keinen Termin, weil die Betten für evtl. C-Patient*innen frei bleiben müssen …

Himmel, wer glaubt eigentlich noch dieses ganzen Bullshit?

Vielleicht war „Mutti“ ja wirklich nach der Wende in Chille und hat von Honnecker ein Dossier bekommen, wie die DDR-Struktur Weltweit installiert werden kann … Ja, ja, ich weiß, Aluhutträgerin. Ich weiß ja nicht, wann „Verschwörungstheorien“ absichtlich ins Netz gestellt wuden. Jedenfalls gibt es alte Video, die ein ganz anderes Bild vom Mauerfall zeigen … Ein politische gut eingefädelter Coup.

Aber natürlich weiß ich nicht ob es so ist. Dann verlasse ich mich einfach auf meine Bauch und das was ich als Heilbotschafterin in meinem Visionen sehe.

Wo dies hinläuft, ja leider sehe ich auch das und das ist alles andere als ein Virus der uns in eine Krise schmeißt, dessen Ausmaß sich die meisten noch gar nicht vorstellen können. Glaub es oder lasse. Irgendwann wirst du mitten in Bügerkriegzuständen aufwachen und dich fragen, was habe ich da bloß geglaubt und damit zugelassen?

Ich habe nun einmal die Gabe, das Dunkle zu sehen … und die Aufgabe ein Licht in die Dunkelheit zu tragen. Auch wenn ich keine Ahnung habe wie ich das bewerstelligen sollte …

Ich weiß nur eines, Menschen verbindet euch. Unterstützt euch wo ich nur könnt. Baut euch gegenseitig auf. Spendet Trost. Denn ehrlich, so einen Brief zu bekommen ist ein Dolchstoß in jedes liebende Mutterherz und wie soll man als Mutter verhindern, dass die Jugendlichen nicht einfach abhauen. Ins Zimmer einschließen? …

Ja, das müsste man dann wohl tun um sie vor sich selbst zu schützen, oder du Mutter, Vater, setzt dich mit deiner Tochter, deinem Sohn hin und erzählst von deinen Ängsten, vor deinen Ohnmachtsgefühlen, von deiner Fassungslosigkeit auf einmal in so einer Welt „aufzuwachen“. Bitte deine Tochter, bitte deinen Sohn um Unterstützung, gemeinsam diese 14 Tage so angehm wie möglich zu gestalten um Schlimmeres zu verhindern. Weint zusammen. Tobt zusammen. Flucht zusammen. Redet über diese unfassbare Situation.

… ihr werdet keine Lösung für die Welt finden aber vielleicht eine Lösung, wie ihr als Familie gut und achtsam, wach und klug füreinander da sein könnt.

Krise bedeutet Veränderung und Chance auf das Neue. Diese Krise birgt die Veränderung/Chance, dass Familien in dieser schweren Zeit ein eingefleischtes Team werden können. Kein übertüdeln sondern ein in Liebe verbunden sein. So, dass jeder von euch aufgehoben (geschützt) ist. Denn, es ist leider schon in dem Stadium, dass das was der Eine tut, alle trifft – alle anderen nahen Menchen Nachteile erleben werden. Ich schrieb ja schon, in Filmen werden so die Nazimethoden dargestellt … Ein Schelm der Böses denkt …

Verbündet, verbindet euch mit euren Kindern und mit „Eltern stehen auf“.

Austauschen. Aufbauen. Unterstützen.

Und dann die Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss:

In was für einer Welt will ich leben und was für eine Welt will ich meinen/den Kindern hinterlassen?

Werde dir deines Herzenswunsch bewusst und verliere diesen niemals mehr aus deinem Bewusstsein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code