Für immer

11.30 Uhr, strahlender Sonnenschein und etwas kühler Wind … Am Windschatten, 20 Grad … B-)

Ach ja, diese romantische Spielerei hatte schon auch was für sich … B-) Nur, wenn dann dieses „für immer“ zu bröckeln begann und in sich zusammenbrach – oh je, welch Herzeleid. Aber nicht nur das. Die ganzen Selbstzweifel begann mich aufzufressen, nagten an meinen Gebeinen. Es fühlte sich hart, kalt und kantig an. Bin ich nicht liebesfähig? Bin ich zu anspruchsvoll? Bin ich bindungsunfähig? Hat meine Kindheit mich dazu verdammt, immer weiter zu gehen, nirgends wirklich anzukommen, nie bleiben zu können? … und so weiter …

Also ab mit mir, in die nächste Therapierunde um endlich eine „normale“ Frau, ein „normaler“ Mensch zu werden … um endlich geheilt zu sein … um bleiben zu können … um alles richtig zu machen … um lieben zu können … und … und … und …

 

 

Trotz vielen Therapien,  es trieb mich weiter und weiter. Hatte ich zu große Erwartungen an die Liebe, an mein Gegenüber? War ich vielleicht wirklich eine hoffnungslose Träumerin, wie mir schon als Kind gesagt wurde? … Ich verurteilte mich. Ich war unzufrieden mit mir. Ich fühlte mich unzulänglich, falsch, chaotisch, unbeständig, liebesunfähig, traurig … Ich muss doch das auch können, dieses „für immer“, andere können und schaffen es doch auch!

Die Sehnsucht die mich weiter und weiter trieb, heute kenne und  LIEBE ich sie dafür, dass sie mich weiter trieb auch wenn ich keine Ahnung hatte, wohin die Reise geht … Heute weiß ich, ich war immer schon auf dem Pfad des Friedens … und dies obwohl auch ich, 10 x 1´000 Kämpfe ausgefochten habe … mit mir selbst … mit anderen …

 

 

Geändert hat sich nichts und doch alles. Ich bleibe auch heute nicht, wenn es meinen Frieden stört. Wenn ich in die Schleife von Kampf mit mir oder meinem Gegenüber gerate, gehe ich … Doch ich renne nicht mehr davon, ich erlaube mir, mir einfach Zeit zu geben mit mir allein.

Heute muss ich niemandem mehr beweisen, dass ich Liebesfähig, Liebenswert, dass ich eine Bereicherung bin.

Heute bin ich gerne mit mir (und auch dir) zusammen. Friedlich. Erfüllt. Freudig. Genießend. Liebevoll. Lachend. Leicht.

Ich liebe Begegnungen, brauche sie aber nicht mehr um: Mich richtig, wertvoll, liebenswert, gut, weiblich, schön, begehrenswert, ganz, erfüllt, usw., zu fühlen.

Das Loch, das ich einst mit anderen zu Stopfen versuchte hat sich aufgelöst. Hallelujah

 

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Wenn du dir dieses Video anschaust, werden Informationen an Google weitergegeben.

 

 

FRIEDEN ist heute für mich, den Krieg in mir selbst und in der Begegnung mit Anderen immer und immer wieder zu überwinden. Und dafür brauche ich die Stille mit mir.

Ich kann dir nur sagen und ans Herz legen:
Beginne dich zu akzeptieren wie du bist. Versuche nicht etwas zu sein, was andere dir vorbeten. Nimm dich an, so wie du JETZT gerade bist. Stinkig. Gutgelaunt. Unzufrieden. Glücklich. Traurig. Lebendig. Verrückt. Verspielt. Ängstlich. Überschwänglich … etc.

Achte darauf die Fallen der L(i)ebensindustrie (spirituell und materiell), zu meiden. Sie gaukeln dir vor, dass Glück, Freude, Lebendigkeit und Frieden außerhalb von dir gefunden werden kann und trennen dich davon.

Der einzige Ort wo dies alles ist, wo du es finden kannst, ist in dir selbst.

 

 

Aber wie? Wie soll ich das in mir finden? Fragst du dich jetzt vielleicht.

In der stillen Begegnung mit dir.

Hier in der Casa Molino de La Maroma am Fuße des Parque Tejada findest du die äußere Stille um deiner Inneren Gewahr zu werden. Habe den Mut dich in diese Stille hinein fallen zu lassen und du wirst staunen, welchem wundervollen Menschen du begegnest. Du allein bist dein – für immer – nichts und niemand sonst. <3

Anfragen und Buchungen bitte per E-Mail.

Ich empfehle dir einen Aufenthalt von 2-3 Wochen um aus den alten, tief eingefahrenen Programme raus zu gehen und dir selbst, das Wunder das du bist, zu begegnen.

HERZLICH WILLKOMMEN im Reich der erfüllten Stille.

 

Die Küste Afrikas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code