FÜHLEN IST MEINE WELT

FÜHLEN IST MEINE WELT

Heute bei meinen Morgenkörper“übungen“ habe ich ein Experiment für mich gemacht. Ich wollte wissen, wie fühlen sich meine Berührungen die ich gebe, für mich selbst an? Ich versetzte mich in den Zustand der „Gebenden“, des „Kanals“ der Liebe und fuhr ultra sanft über meine Beine, meine Arme, mein Gesicht, zerwuschelte ebenso so sanft meine Haare …

Dabei wurde mir nochmals ein großes Stück FREIHEIT geschenkt.

Als Körpertherapeutin oder auch in tantrischen Session oder in der Hingabe an das Verschmelzen zweier Körper bis auch dieses Körseingefühl sich auflöst und … tja, sorry, dies zu beschreiben danach suche ich seit einigen Jahren, seit ich dieses „SEIN“ mit 22 Jahren das erste mal Erlebte, dann mit 36 Jahren wieder bei der Zeugung und Geburt unserer geliebten Tochter … und später mit über 50 Jahren für zwei Jahre durchgehend mit einem Mann … bis uns die irdische, verdrängte Realität einholte und unser Turm in sich zusammenbrach …

Und ja, dass ich dies nochmals und noch viel intensiver … Körper, Geist und Seele sehen sich, sind EINS in jedem von uns und im Zusammensein …

Ich bin am einem Sonntag in diesem Spiel hier gelandet und ja, trotz allen Gängen durch die dunkle Nacht der Seele von anbeginn meiner Abenteuerreise hier, gab es immer in meinem Leben Momente in denen mir klar ist: Ich bin ein Glückskind.

… und heute Morgen da fühlte ich meine Unabhängigkeit. Meine Freiheit.

Ich war nun sieben Jahre sola und davon fast 2 Jahre in der Abgeschiedenheit. Die letzten Jahren wurde ich hin und wieder von Freundinnen gefragt, ob ich den Sex nicht vermisse.

Nein, ich vermisste den Sex nicht. Noch fassungsloser war für das Außen, dass ich all die Jahre auch keine Lust auf Selbstbefriedigung hatte. Ich war glücklich ohne all das. Okay ja, es hat gedauert bis ich begriff, dass Lust nach dem Zusammenbruch meiner letzten Beziehung, mit Schmerz und Tränen gefüllt wurde und Selbstbefriedigung führte lediglich dazu, dass ich in Tränen ausbrach und mein ganzer Körper mich Schmerzte … Also ließ ich los und wow, ja ich begann eine ganz neue Form des mit mir glücklich sein, der Fülle in mir zu entdecken … außerhalb der sexuellen Lust doch nicht minder Lustvoll … Die Natur. Eine Blume fühlen. Mich an einen Bach zu setzen und damit zu verschmelzen, eine Ahung zu bekommen, wie es sich als Wasser-SEIN anfühlen könnte … Da steht alles in mir still, für einen Momet und WOW, ja eine orgastische Erfahrung …

Und heute habe ich zum ersten Mal meine Hände so gespürt wie sie andere Menschen, wie sie den Geliebten, wie sie die Katzen oder die Hunde, berührt … Auch eine super abgefahrene und schöne Erfahrung …

Ja, ich sammle GEFÜHLSERFAHRUNGEN … das ist meine Welt in der ich Zuhause mich fühle. Da bin ich Verankerte. In der Welt der schönen Gefühle. Wobei ich die anderen nicht ablehne. Schon lange nicht mehr. Ich lasse sie zu im Wissen, auch das ist eine neue Erfahrung, cool … mal schauen wie es sich transformiert … welch Juwel des Lichts sich in der „Schmerzkapsel“ verbirgt …

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten, Priesterin der Liebe, Geschichtenerzählerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code