FOLGE DEINER LUST

FOLGE DEINER LUST

Ich habe mich in meinem Liebesleben immer wieder gewundert, warum, wenn ich mit einem Mann zuzusammen komme, eine Beziehung eingehe, ich meine eigenen Wünsche nicht mehr sehe. Es keine eigenen Wünsche mehr gibt bis … ich mich selbst jeweils so fremd und leer fühlte, dass ich mich trennte.

Beim Lesen des Buches von Michael Mary, Wie Männer und Frauen die Liebe erleben, wird mir klar welches tiefes Muster da jeweils griff und auch zu Beginn in meiner jetzigen Liebesverbindung sich nochmals heftig zeigte. Mary trifft für mich den Nagel auf den Kopf:

Der Kampf um die Freiheit durch die Übermacht der Mutter beim Jungen und der Kampf des frühkindlichen Mangel durch die Abwesenheit der Vater im Mädchen.

Mehr dazu in meinem Beitrag, Enge und Mangel

Einmal mehr staune ich wie wir als Mann und Frau in unseren urkindlichem Erleben verhangen bleiben und aber gleichzeitig, wie zwei perfekte Zahnräder in unserer Urwunde zusammen passen um diese endlich in uns selbst zu heilen. Die Faszination der heiligen (heilenden) Liebe für uns selbst zu entdecken. Frei zu werden von einem „Spiel“ welches schon so lange von Generation zu Generation weiter gegeben wird.

FOLGE DEINER LUST

Worauf hast du Lust, wenn du aufhörst zu glauben, dass du deine Partnerin, deinen Partner brauchst?

Sowohl Frauen wie Männer vergessen in einer Partnerschaft sich selbst. Fragt man sie, was sie ohne die/den Anderen den gerne erleben würden, wissen sie es oft nicht. Bei Frauen ist es oft die Sehnsucht ALLES mit ihm zu erleben und beim Mann die Sehnsucht nach Freiheit. Wobei auch er meist keine Ahnung hat, was er in dieser „freien Zeit“ mit sich anfangen soll – da sein Ruckzug nicht aus der Lust heraus geschieht, sondern aus dem Gefühl der Enge durch die Frau.

Für die Frau ist es oft schier unmöglich, sich einen eigenen Weg, unabhängig vom Partner zu kreieren. Zu groß ist ihre Angst, ihn zu verlieren, wenn sie nicht „rund um die Uhr“ darauf die Tür aus der er eventuell in die Freiheit abhauen könnte, zu bewachen …

Siehe dazu auch den Beitrag: ENGE UND MANGEL

GESUNDE UNABHÄNGIGKEIT

Den Schritt zu wagen, Partnerschaft und eine gesunde Unabhängigkeit miteinander zu leben, ist eine zu lernende Lektion, eine Schulung in das was Liebe ist:

LIEBE IST DAS KIND DER FREIHEIT

Oder anders, Liebe fließt aus der Freiheit, jemanden seine Liebe zu schenken ohne zum lieben hin manipuliert zu werden.

Wie frei getraust du dich zu sein?

Worauf hast du Frau, du Mann Lust, wenn du aufhörst zu glauben, dass du deine Partnerin, deinen Partner brauchst?

Gerade in langjährigen Beziehungen vergessen sowohl Frau, wie Mann ihre Unabhängigkeit, ihre Freiheit. Sie wagen es kaum noch, mit sich allein (ALL EIN) zu sein und ihren Impulsen, die sie hinaus in die Welt, hinaus aus der Partnerschaft ziehen, zu folgen …

Sie vergessen, was ihnen, unabhängig vom Du, Lust, Spaß, Liechtigkeit und Lebensfreude schenkt.

WAS LÖST LUST / FREUDE IN DIR AUS?

Weißt du es noch? Lebst du deine Lust am Leben, an der Fülle, an Möglichkeiten glücklich zu sein, außerhalb der Partnerschaft?

Namaste, Michèle

Bildquelle Pixabay. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code