FLUCHT VERHINDERT FREIHEIT

FLUCHT VERHINDERT FREIHEIT

Bist du bereit, dich durch den Geburtskanal der neuen Weiblichkeit, der neuen Männlichkeit pressen zu lassen? In das neue SEIN der Liebe, wo Freiheit, Liebe und Sexualität keine Wiedersprüche mehr sind, weil Frau, weil Mann sich selber kennt und ihre/seine Egoschatten, Angriffs- und Fluchtimpulse erkennt und sie zügeln lernt und in eine neue Manifestation umwandeln will/kann?
 
Willst du dich auf den Weg machen, zur Königin, zum König deiner Selbst und deiner Weiblichkeit, deiner Männlichkeit machen oder willst du da aussteigen, wo seit vielen, vielen Generationen durch u.a. das Patriarchat, das sowohl Frauen wie Männer da aussteigen, wo der heilsamste Punkt des Verstehenes auf dir wartet?
 
 

FLUCHT

 
Millionen Männer haben dies schon vor dir gemacht. Sind der illusorischen Idee von Freiheit hinterher gejagt und haben die Frauen emotional stehen gelassen.
In der Unterstützung und Begleitung von Menschen in Liebeskrisen kann ich dir sagen, dass das Problem selten die Beziehung ist, sondern die Angst vor Verantwortung … Vor einer verdrehten Verantwortung für das Du, statt für sich selbst. Was sich z.B. gerade so klar in der C.arolina aufführung zeigt … Masken für die Anderen tragen … Impfen für die Anderen …
 
Dies beginnt ja schon in der Erziehung/Kindheit: Was denken die Anderen … sei lieb, damit die Mama, der Papa sich nicht über dich ärgern muss … sei freundlich und hilfsbereit … du bist nicht der Nabel der Welt … es dreht sich nicht immer alles nur um dich …
 

VER – ANTWORT – LICH werden.

 
Die Beziehung ist also meist gar nicht das Problem, sondern die erlerte Verschiebung der Verantwortlichkeit für Andere, statt kongruent (wahrhaftig) für sich selbst.
Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, bedeutet erwachsen zu werden, jedoch nicht im Sinne von vernünftig werden … Erwachsen sein geht auch ohne Vernunft und engen Rollen und kann total Spaß machen 🙂
 
Ver – ANTWORT – lich werden. Die ANTWORT in dir selbst finden. Dich selbst finden und als das Alfa und Omega deiner irdischen Erfahrung, erkennen.
Fluchten haben nichts mit Freiheit zu tun. Wirkliche Freiheit ist nicht ver – ANTWORT – ungslos, ist nicht Flucht, nicht Angriff …
 
 

FLUCHTEN

 
Ja, manchmal ist es NOT-WENDIG sich von einem geliebten Menschen zu trennen. Doch meist wäre es dies nicht, wenn jeder seine Egoanteile, die er evtl. dem Du vorwirft, in sich selbst erkennt, umarmt und zu sich nimmt, statt sie auf die/den Partner*in zu projezieren. Auf Dauer bringen Fluchten, Projektionen, Angriffe, kein Glück.
 
Die alten Muster aufzuknotten und Neue in sich selbst zu kreier, geht leider meist nicht ohne den Egoschmerz, ohne das alte Sterben zu lassen.
Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten
 
Wenn du magst, begleite ich dich via Zoom/Skype durch deine innere Trennung von dir selbst. Melde dich einfach für ein geschenktes Erstgespräch bei mir über E-Mail (cpellegrini@gmx.de) oder über Messenger.
 
Bild, Pixabay. Danke 🙂
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code