Es reicht!

Es reicht!

So, jetzt ist dann aber genug …
 
Gestern Abend kam Garfield nicht nach Hause, was mich ganz leicht beunruhigte. Aber er hat sich dann über das Badfenster von Jennifer in der Nacht reingeschlichen, ihren Badteppich als Klo benutzt und heute Mittag fanden wir ihn dann schlafend in unserem Stilleraum …
 
Ich holte ihn dann zu uns ins Wohnzimmer und oh Schreck, er hinkte und das rechte Bein war dick geschwollen. Schlangenbiss? Natürlich fiel mir sofort unser letzjähriges Schlangenbiss Abendteuer ein, bei dem er fast sein linkes Beinchen hätte hergeben müssen … Er ließ es zu, dass ich die eine kleine Wunde aufkratzte und es floß eine dickliche matte hellrosa Flüßigkeit raus … Danach höomophatischen Mittel „gefüttert“ und die Wunde mit kollodialem Silber gereinigt. Aber die Unsicherheit und die Angst, dass sich die zwei Bisse nochmals so entzünden, wie schon mal gehabt, verunsicherte mich …
 
Konne meinte dann, vielleicht wäre es besser doch noch zum Tierarzt zu fahren und das vesetzten mich in Aktion.
 
Also Tierarzt anrufen, hinfahren, drei Spritzen, zwei verschiedene Antibiotika und einen Entzungshämmer … Gut, der Biss ist nicht tief und meine Intuition sagt, in zwei bis drei Tage ist es vorbei.
 
Beim Tierarzt war ich wieder einmal erstaunt und tief berührt, wie sehr meine Tiere mir vertrauen. Die Helferin packte ihn hinten am Genick und er strampelte und fauchte – sie konnten nichts machen. Mir gefiel das überhaupt nicht ihn in solcher Panik zu sehen und ich ging dazwischen, nahm ihn zu mir, streichelte ihn und redete besänftigend auf ihn ein und so konnte sein Beinchen rasiert und die Spritzen verabreicht werden ohne das er aufmuckte … DANKE mein geliebter Garfield für dieses Geschenk der Liebe und des Vertrauens.
 
Etwas sehr schönes begleite die Fahrt zum Tierarzt. Die Landschaft war in ein wunderschönes Licht getaucht. Teilweise blauer Himmel an dem schneeweiße Wolkenformationen hingen. Es sah aus wie ein Ölbild und es vesetzte mich in einen Zustand der Liebe und Dankbarkeit und des „Wissens“, dass wir diesen erneuten Biss schon bald überstanden haben umso mehr Ariane ihn auch noch enegetisch begleitet. Von ganzen Herzen DANKE Ariane.
Ich fühle mich reich beschenkt und gesegnet.
 
Jedoch, jetzt reicht es. Erst Sidi, dann ich selbst mit der Brücke die raus fiel und irre Schmerzen in den Schultern und nun Garfield …
 
Was ich gerade fühle ist tiefe Dankbarkeit und Liebe in allem was gerade ist und das Vertrauen, dass wir alle hier beschützt sind.
 
Bild vom letzten Jahr. Im Moment ist Garfiel, wohl durch die drei Spritzen etwas belämmert und döst sich gesund. ❤
 

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst.

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro.Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code