Eifersucht

Stolperte gerade über dieses Thema, dass aus meiner Sicht oft missverstanden, abgelehnt und bekämpft wird, von einem selbst und durch andere.

Eifersucht, dahinter fand ich das verlassene Kind. Das Kind, dass endlich einmal geliebt werden, Beständigkeit und Sicherheit fühlen wollte ♡

Eifersucht, ich lehnte mich ab. Verurteilten mich. Litt selbst darunter.

Eifersucht, das ist hässlich.

Eifersucht, muss man in sich bekämpfen.

Eifersucht, ein bißchen ist okay – da fühlt sich das Du geschmeichelt.

Eifersucht ist eine Qual für andere und einem selbst.

Eifersucht wird verurteilt. Ist falsch. Ist egoistisch. Macht hässlich. Eifersüchtige Menschen kann „man“ nicht lieben …

Wenige, meist auch die Eifersüchtigen selbst, erkennen die Eifersucht als eine tiefe Wunde, die durch die Selbstablehnung und die Ablehnung im Außen, noch mehr Wunden schlägt.

Wenn heute die Eifersucht sich zeigt, spreche ich meine Verlust- und Verlassenheitsangst an. Fühle sie. Sehe das einsame Kind das ich war. Dann wird es wieder leichter. Dann beruhigt sich das verlassene Kind und lässt die Erwachsene wieder da sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code