DIE (NEUE) LIEBE ENERGETISCH „gesehen“

DIE (NEUE) LIEBE ENERGETISCH „gesehen“

Es ist die Erfahrung der Selbstauflösung, des EINklangs, weil ich LIEBE Einssein als einen gefühlten Ton einer totalen Fülle an Gefühlen erfahre, für das es keine Worte gibt.
 
Eine Liebe die die innersten Programme beleuchtet. Die hinter den Schleier Pendelt (meine zwei Welten, irdisch und ??). Die der Dunkelmatrix immer wieder enthoben wird. Die LIEBE IST und gleichzeitig als Mensch intensivste energetische „Bilder“ fühlt/sieht, welche Schatten in Liebesräumen die Quelle der reinen Liebe zum versiegen bringt …
 

Es ist ein Prozess der Befreiung von den dunklen installierten Felder der Trennung zu mir selbst und dies empfinde ich als Gnade, als Geschenk der Unendlichkeit, Gott oder wie du es nennen magst.

Es ist eine „heilige“ Liebe (was übrigens ursprünglich aus dem Wort HEILUNG kommt). Es ist wie ein nicht enden wollendes Wunder im Fluss der LIEBE, FREIEHEIT und SEELENVERBUNDENHEIT, es ist aber auch die Aufforderung im Feuer der Transfomation als Paar voreinander stehen zu bleiben, verbunden zu blieben. Es ists eine Liebe die einem trägt und wiegt. Keine Mindfuck, keine ichbezogenheitsspiri Liebe … Nein, LIEBE halt, die keine Wertungen des Geschehens kennt. Kein das macht unfrei, das frei, so und so muss man das sehen, so muss man sein, das darf geschehen, das ist noch „krank“, dass ist gesund, das richtig, das falsch, das muss losgelassen werden, das darf sein, das erst ist richtige lieben … allein schon zu Glauben, man wüsste was Liebe ist, wohin diese Quelle einem trägt, zeugt von Egoliebe …

ALLES was im Moment in meinem Leben geschieht, die ganzen intensiven reinigungs- und berfreiungsprozesse die gerade in mir geschehen, die energetischen zusammenhänge die von dem vielen Menschen gar nicht wahr genommen, gesehen, gefühlt werden, sind zapfig …

Jedoch ich wäre kein Steinbock wenn ich den Aufstieg auf den Gipfel, über Stock und Stein unterlassen würde … Na ja Sternzeichen Steinbock aber eben Mensch, daher ist der Gipfelaustieg eben, wie jeder Aufstieg auf einen Berg, anstrengend, schweißtreibend …

Doch, was ist, was geschieht, was sich zeigt, das Leben gleicht den Wellen des Meeres. Die Wellen werfen etwas an den Strand und lassen etwas anderes auf dem Strand. Das einzig Beständige, die Veränderung und das öffnen des Bewusstsein, zu fühlen, dass jeder von uns selbst die Welle ist … also das Geschehen mit kreiert aber eben nicht nur … Es gibt eine Energie, Kraft oder Liebe, keine Ahnung, die sich selbst erfahren will und mitkreiert zu unserem höchten Wohle, zur Be F R E I ung aus den Fesseln der nun zu ende gehende, jahrtausende herrschende/bestimmende, kreierende Dunkelmatrix …

Und diese Wandel zur „neuen“ absichtslosen, freien und zutiefst mit allem verbundene Liebe ist der Prozess den gerade viele Paare, die die Verbindung zueinander mit Körper, Geist und Seele zulassen, sich hingeben, an das Du verschenken und schauen was passiert an Schönen und an Wachstums-, Selbstbefreiungs- und Selbstliebeprozesse … das Geschenk aus der der erlernten Ego-Besitztums-Versorgungsliebe enthoben zu werden …

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den Welten, Priesterin der Liebe, Geschichtenerzählerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code