Der Mensch ist programmierbar

Werbung funktioniert auf der Basis der Emotionen. Unbewusst wird ein Artikel so lange, mit entsprechenden Texten, ausgestrahlt/beworben, bis er im Mind der Maße fest verankert ist ..

„Hast mal ein Tempo?“, bei solchen Sätzen zucke ich schon seit Jahren innerlich zusammen … Du denkst vielleicht, dass das nun wirklich pilli-palli ist? Mag sein. Doch vielleicht schaust du mal etwas tiefer und erkennst deine unbewusste Manipulierbarkeit und erweiterst dies auf zum Beispiel, die unablässig Berieselung bezüglich dessen was die Pandemie als einziger Weg und Wahrheit darzustellen sucht …

Da dies nicht ganz so einfach ist wie die Programmierung aus einem Papiertachebtuch ein Tempo zu machen, bedienen sich die Regierungen und ihre Schergen der Zensur, der suksesiven Abschaffung der Meinungsfreiheit …

Es funktioniert wie bei der Werbung. Aus kritisch denkende und hinterfragen Menschen werden unisono, Rechtsextreme, Aluhutträger*innen, Verschwörungstheoretiker*innen gemacht, mit der fatalen Folge der Zerstörung der eigenen Existenz …

Wo ist da der Unterschied zu jenen „Machthabern“ die zur Abschreckung Menschen folterten, öffentlich hingerichtet, verbrannt, an Kreuzen oder Bäumen aufhängten und noch heute die Todesstrafe für Menschen auspricht, die sich für Frauenrechte, zum Beispiel im Iran, einsetzten? …

Du meinst, dass ist zu weit hergeholt?

Wehret den Anfängen.

Wobei, wir sind nicht mehr am Anfang sondern schon mitten drin, wenn Zensur bereits zur „Normalität“ gehört und gar von vielen als gut/richtig beklatscht wird …

Attila, der „Dummenkönig“ oder:

Wie wir die Meinungsfreiheit über die Klippe rollen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code