C.arolinaangst

C.arolinaangst

Michèle, Heilbotschafterin zwischen den
 
kann die Angst vor einer Ansteckung nur teilweise verstehen. Bin jedoch aus vielen Emotionen die es Anfangs auslöste, raus und im Herzen, im Mitegefühl und im, den anderen Menschen annehmen wie sie/er ist. Inzwischen fühle ich die Angst dahinter. Die Angst davor einen Erstickungstod und vor dem Sterben überhaupt. „Ich habe doch noch so viel vor … ich möchte noch soviel erleben … „, diese Sätze bekomme ich in meiner Begleitung als Heilbotschafterin öfters von meinen „Klient*innen“ zu hören. Auf die Frage was dies den sei jedoch, kommt kaum etwas …
 
Eine alte Dame/Mutter einer meiner Klientinenn sagte zu ihrer Tochter: „Wenn du weiter soviel Angst hast krank zu werden, wirst du noch krank werden!“
 
Damit ist alles, aus meiner Sicht, gesagt.

Aber Angst lässt sich nicht wegreden.

Wie also kannst du mit deiner Angst umgehen, leben, um diese C.arolina Aufführung zu überleben?
 
1. Achte auf deine Gedanken, sie werden zu deiner Wahrheit.
2. Achte auf deine Gedanken, den sie erschaffen deine Realität.
3. Achte auf deine Gedanken, den sie sind der Schleier der Trennung …
 
… und blockieren die uns innerwohnende Kraft, bewusste, selbstbestimmte Schöpfer*in unserer Realität zu sein.
 
„Ja aber, wenn ich die Dinge nun mal einfach so sehe … und sie für mich die Wahrheit sind?“
 
Nun, dann frage dich, was ist DIE Wahrheit?
 
Bist du 100% sicher, dass das was dir zu C.arolina von Politer*innen und MSM gesagt wird, die Wahrheit ist? Fällt dir auf, dass die MSM wie Welt, Spiegel und ein paar Andere auf einmal kritisch über die P(l)andemie berichten? Vieles nun auf einmal in Frage stellen? Es Oxford Studien gibt, die das ganze als Lüge entlarven? … Infomiere dich breit gefächert. Lass das Sowohl/als auch, zu. Ziehe in Betracht, dass nicht alles was glänzt, Gold ist.
 
Stelle dich deiner Angst, fühle sie, tauche in sie hinein – tiefer, tiefer, tiefer …

Wovor hast du wirklich Angst?

Nutze die Zeit der Heimgefangenschaft dafür, dir klar zu werden, was du noch alles erleben willst. Lege dir eine Liste an mit mindestens 10 Dingen, die du nach der „Haft“ unbedingt erleben willst. Fühle jedes einzelne Erlebnis als ob es JETZT schon Tatsache ist. Als könnte es gar nicht anders sein, als dass du das erlebst (erleben wirst) und dann zeig dem ganzen von mir aus den Stinkefinger und sag: „Eh du kannst mich mal. Ich lebe, überlebe und werde all diese coolen Dinge in meinem Leben kreieren (umsetzen)…“ 🙂 .
 
 

Aktiviere die/den Schöpfer*in in dir <3

 
 
Diese Übung machst du am Besten mehrmals täglich.
 
Gerne unterstütze ich dich dabei, deine dich krank machenden Gedanken für deinen Körper, deine Seele und dein Geist, in für dich gesunde Gedanken zu verwandeln und dabei die/den Schöpfer*in in dir wieder zu erkennen.
 
Namaste, Michèle Eine Sitzung mir mit kannst du hier buchen.
 
 

Herzdank für deinen Wertschätzungsausgleich

Gefallen dir meine Geschichten? Kannst du für dich etwas daraus nehmen? Das freut mich von ganzen Herzen für dich – das ist was ich dir geben will und kann. Impulse für dein Leben.

Freue mich darüber, wenn du hier ein Feedback hinterlassen magst oder mich via Messenger an dem Teilhaben lässt, was du für dich aus den Geschichten raus ziehen kannst, wenn du magst 🙂

Und ja, ich freue mich auch über jeden Werschätzungsausgleich in Euro 🙂 DANKE DANKE DANKE

Für einen einmaligen, frei wählbaren Betrag für meine Geschichten wähle  »PayPal  oder die Überweisung für Deutschland an IBAN DE54 7002 0270 0036 8919 55 und für Spanien an IBAN ES75 3058 0990 2827 5972 6848 / BIC CCRIES2AXXX, C.M. Pellegrini 

Muchas gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code