ACHTE GUT AUF DICH

ACHTE GUT AUF DICH

Ich begleite Menschen in Beziehungskrisen. Manchmal bittet ein Mensch erst dann um Hilfe und Unterstützung im Außen, wenn die Programme und alten Muster so ineinander verhackt sind, dass erst einmal der heilendste Schritt eine Trennung. Wenn jeder der Beteiligten erst einmal für eine Weile mit sich allein ist, in seiner eigenen Energie bleibt um ihre/seine Anteile die mit in den Liebesraum gebracht werden zu erforschen …

AUSLÖSER VON KRISEN

Anpassung! Anders ausgedrückt, die meisten Menschen lernen schon in ihrer Kindheit, sich anzupassen, eigene Bedürfnisse fallen zu lassen, damit nicht ernst genommen, nicht gehört zu werden, eventuell unachtsam und lieblos behandelt zu werden und so weiter … Daraus entsteht im Kind ein Konflikt. Es ist nun einmal um überleben zu können, lange auf andere Angewiesen, instiktiv wissen wir dies als Kinder und entwickeln Lösungen um das Überleben zu sichern, die später als Erwachsene zu unbewussten Blockierungen im Leben führen, sei dies beruflich oder privat.

DER NABEL DER WELT

„… du bist nicht der Nabel der Welt.“, so wurde mir immer wieder gesagt was soviel bedeutet, nimm dich nicht so wichtig und genau damit beginnt das Drama in der Dunkelmatrix. Nimm dich nicht so wichtig … Heute weiß ich für mich, dass der wichtigste Mensch in meinem Leben, ich selbst bin! Denn alles was in meinem Leben geschieht, entsteht durch mich! Ich bin die Schöpferin der Dinge die ich ablehne und zulasse. Ich bin es die für mich spüren, wahrnehmen lernen musste, was tut mir gut und was nicht.

WAS TUT MIR GUT

Achtung, unbewusst kann dieses „was tut mir gut“ eine Falle sein die mich noch mehr an meine erlernten Programme bindet und diese noch mehr und umfassender installiert und bei einigen zu der Aussage führt: „Ich bin halt so!“

Nein, du bist nicht so. Du bist dazu erzogen worden in ein herrschendes System zu passen, zu funktionieren, nicht aufzufallen, und, und, und …

LIEBE ICH MICH?

Gestern in einer Meditation stand ich auf einmal vor mir selbst mit der inneren Frage, würde ich mich mögen, lieben, wenn ich mir als Freundin, Partnerin ob privat oder beruflich, begegne?

Wow, eindeutig JA. JA. JA. Ich war voller Liebe für die mir gegenüber sitzende Michèle. Ich liebe ihre geistige Beweglichkeit, ich liebe ihre Kraft aus der sie ihre alten Programme erforscht, ich liebe ihre hyperfeinfühligkeit der Energien die andere Menschen austrahlen, ich liebe mein SEIN in einem gesunden Körper, ich liebe all die Abenteur die diese Frau durlebt, durfühlt hat, ich liebe ihre Unfähigkeit zu Lügen, ich liebe ihren stillen Humor, ihre Freude die sie in sich erzeugen kann, ich liebe ihre Gelassenheit, die sich mit den Jahren einstellte, ich liebe ihre Art zu leben, ich liebe an ihr ihre tiefe Verbundenheit mit Gaya, mit anderen Menschen, mit ihren fünf Fellnasen … ich liebe ihre Mut und ich liebe in ihr zu sehen, wie sehr sie im Laufe ihres Lebens in ihre Mitte gekommen ist, ihren innersten Impulsen gelernt hat zu spüren und zu folgen … JA, mit diesem Menschen wäre ich gerne Befreundet oder auch mehr …

LIEBE BEGINNT IN DIR

Als junge Frau in einer Diskussion mit billigem Rotwein und mit Patchouli geschwägerten Luft kam ich für mich zu dem Schluß, dass nur soviel Liebe gegeben werden kann, wie ich in mir habe. Mein Bild dafür, war für meine Freunde und meinen damaligen Patner schockierenden …

„Es ist wie mit Geld. Wenn ich jemanden 100.- Franken schenken will, dann muss ich selbst diese 100.- Kröten erst mal haben.“

Wie kann man Liebe mit Geld vergleichen. Dies war damals vor zika 40 Jahren war für meine Freunde und meinen damaligen Patner schockierenden …

Na ja, da wären wir dann gleich beim nächsten Thema: Mein/dein Verhältnis zu Geld, welches ebenfalls von deiner Kindheit geprägt ist …

Liebst du dich selbst so sehr, dass du wach und freudvoll darauf achtest, was dir gut tut?

DER WANDEL SIND WIR  I M M E R  SELBST

Wenn du magst unterstütze ich dich via Skype oder Zoom dabei, deine Anteile die du in den Liebesraum gebracht hast, zu erkennen. Gemeinsam zu schauen, ob und welche neue Brücke zueinander gebaut werden kann. Ob ein aufeinander zugehen, ein sich wieder einlassen möglich ist …

Für die Buchung eines unverbindlichen Kennenlerngespräch schreibe mich übere E-Mail (cpellegrini@gmx.de) oder über den Messenger, Whatsapp oder Telegramm, (+49 173 388 76 59), an. 🙂

Namaste, Michèle Heilbotschafterin zwischen den Welten, Priesterin der Liebe, Geschichtenschreiberin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code