Abschied

 

Nun, ein paar Tage bevor der Wind des Lebens mich mehr in Richtung Meer weht.

Bei jedem Spaziergang, bei jedem Sonnenauf- und Untergang spüre ich den Abschied von hier und die überschäumende Freude auf das Neue. Noch zweimal schlafen und dann geht es zusammen mit meiner Freundin Daniela, die den Sommer über hier verbrachte, ans Packen.

Sie hatte immer gesagt, wenn du mal umziehst, dann fliege ich runter. Also rief ich sie an und teilte ihr aus Jux mit, dass sie nun am 21. Dezember hier rein purzeln und mir beim Umzug helfen kann … Zwei Stunden später teilte sie mir bereits mit, wann sie los fliegt und wann sie dann nach Deutschland zurück fliegt. Und nun also, nur noch 2x schlafen und dann ist sie da – dann wird gepackt und ein MUSS ist noch eine Wanderung, mit meiner bisher BESTEN Wanderpartnerin. So COOL, so schön, so toll, so … Einfach Supermegatupervolltoll … damit habe ich nicht gerechnet.

Viel habe ich für den Umzug bisher nicht gemacht, eigentlich noch gar nichts außer mir gebrauchte Möbel angeschaut, mich der quirligen Freude hingegeben, Packkisten organisiert, durch aufkommene kleine Angstschwaden vor dem Neuen durch geturnt, wieder gefreut und, die restlichen Herzsteine die ich noch nicht verteilt habe, zum Steinbock vor gebracht. Mögen sie jemanden erfreuen.

Ansonsten läuft alles wie am Schnürchen. Umzugskarton und Kisten sind da, tolle HelferInnen, 3 Autos mit meinem, welches eine Freundin mir für die Zeit ihrer Abwesenheit anvertraut hat und ein Büschen …

Es läuft/fließt …

WUNDERVOLL

DANKE an alle, die mich Unterstützen, die Mithelfen, die sich mit mir freuen und überhaupt, dass Leben ist einfach WUNDERvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code